Lotus M2 auf Holzboden

16.08.2011



Ich gedenke einen Speicherofen M2 von Lotus auf einen Holzboden (Eichendielen, darüber Parkett) zu stellen. Der Bereich an der Wand neben dem Kamin ist nicht 100% eben.
Meine Idee ist nun, das Parkett und die darunterliegenden Dielen auszuschneiden (ca 1Mx1M, bzw so gross wie eine typische Platte für Öfen)), die Ränder mit einer Metallkante auszukleiden und dann das ganze aufzufüllen mit: und hier beginnt die Frage: Fliessestrich oder Trockenestrich?? Eventuell noch eine Stahlplatte darunter?? Als oberste Schicht soll dann was Schönes drauf (Steinzeug, Fliesen, wer hat eine bessere Idee?)

Die ganze Sache soll zum einen die unsägliche Glasplatte vermeiden, zum anderen zur Lastverteilung beitragen, ausserdem ermöglichen, den Ofen waagerecht zu stellen (Der Lotus M2 kommt mit Backfach, falls er in den Keller durchbricht, kann man wenigstens noch Brot backen ;-))



Lotusblüte auf Holzboden



Hallo ,
wie stark sind den Dielen und Parkett ?
Was ist unter den Dielen ?

Viele Grüße
Hans-Peter Mast
Holz Pur Manufaktur





Hallo, sorry für die späte Antwort!

Also das Parkett und die Dielen dürften schätzungsweise 3-4 CM dick sein.

Darunter ist eine Holzbalkendecke. Auf den alten Plänen von 1928, die sich bisher als sehr genau erwiesen haben ist eine Dicke von 30 CM ersichtlich.

Die Decken schwingen schon etwas, allerdings ist an der Stelle wo der Ofen hinsoll keinerlei Schwingung festzustellen.

Das liegt m.E. an einer massiven Mauer, die nachträglich im Keller unter dem Bereich gezogen wurde, um eine kleine Waschküche zu schaffen. Ich stelle mal den Grundriss des EG ein und zeichne den Verlauf der Mauer ein. (Wohlgemerkt UNTER dem Boden verlaufend!)

Ich hoffe, die Mauer in Verbindung mit der recht dicken Decke sollte bei der angestrebten Lastverteilung ausreichen?? (Ich weiss: Hoffnung und Statik sind 2 verschieden Dinge ;-))