Holzbock

21.05.2011



Hallo!
Wir wollen unseren Dachboden ausbauen und bewohnen. Als wir das Haus gekauft hatten, haben wir einen Holzbockbefall festgestellt und daraufhin neue Balken am Boden anbringen lassen, die alten sind aber noch drin. Jetzt im Frühling bemerkte ich Geräusche im Gebälk, allerdings recht leise. Meine Frage ist nun, ob es nötig ist, die Tiere abzutöten, oder ob sich das mit dem Befall eh gibt, wenn wir auch noch die Deckenbalken austauschen und das Dach erst mal bewohnt habe, wobei ich sagen muß, dass dann immer noch das alte Holz z. T. da wäre?

Kann mir jemand sagen, mit welchen Kosten ich rechnen muß, wenn sich ein Fachmann das Ganze ansieht?



Holzbock



Hallo,

in der Annahme, dass mit dem Holzbock nicht die Zecke sondern ein holzzerstörendes Insekt gemeint ist, vermuten wir, Ihr sprecht von einem Befall durch den Hylotrupes bajulus, Hausbockkäfer. Sollte dieser gefährliche Holzzerstörer am Werk sein, hilft nur eine Bekämfung. Gerade bei neuem Holz ist ein Wiederbefall sehr wahrscheinlich.