Holzbalkendecken komplett austauschen?

09.06.2020 E.Seip



Guten Tag Community,

Holzbalkendecke einfach komplett austauschen?

es geht um ein schönes aber völlig fertiges Gebäude aus den 1840ern (Einzeldenkmal). Unten zwei Stockwerke Sandstein (guter Zustand), denn Fachwerk, dann Dachboden. Der Dachboden-Boden scheint gut in Schuss zu sein. die beiden Geschossdecken (beide ca 180m²) darunter sind größtenteils hinüber. Der Lehmverputz ist an vielen Stellen runtergekommen. und man kann die Eichen-Balken sehen. Sie sind teilweise zerfressen oder morsch.

Der Makler hat wirklich keinen Plan von Häusern, hat mir aber einen Wisch vom Denkmalschutzamt in die Hand gedrückt. Dort steht, dass die Böden zu ertüchtigen sind. Bei stark beschädigtsten Teilen entscheidet der Einzelfall.

Sollte der Denkmalschutz zustimmen, dann möchte ich die Decke komplett austauschen und anstelle von Eichenbalken einfach z.B. Fichte nehmen. Immerhin kommen die Flächen auf ca 360 m². Nach einfachen Recherchen kommt eine neue, einfache Decke auf ca. 100€ pro m², eine Sanierung mit massiven Eiche-Balken auf ca800€ pro m².

Das eine könnte ich mir leisten, das andere würde mich ruinieren.

Wie ist Eure Erfahrung? Hat schon jemand "ausgetauscht"? Gab es Probleme? Wie hoch waren die Kosten?



Eichebalkendecke sanieren oder erneuern



Mit 100,-€/qm wirst du niemals die Decke erneuern können.
Wurmbefall im Splint von Eichebalken ist üblich, betrifft aber kaum den Kern und ist statisch kaum bedenklich.
Zuerst müßte das Ausmaß und die Schwächung der Balken festgestellt werden-
falls keine Sichtprüfung genügt, ggf Freilegen und Abbeilen der betroffenen Stellen.

Beschädigte Füllungen sind auch üblich und lassen sich in der Regel viel günstiger reparieren als komplett zu erneuern.
Das Gebäude sollte genau begutachtet werden, was vor dem Kauf wohl nicht erfolgt ist?
Dabei alle Schäden feststellen und Sanierungsmaßnahmen beurteilen, auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und Reihenfolge nach Dringlichkeit der Bauwerkserhaltung festlegen.
Der Denkmalschutz hat Priorität und muß ohnehin beachtet werden.

Bilder von innen und außen helfen weiter.



Denkmalschutz



Ich würde nicht damit rechnen, dass:
1.) der Denkmalschutz zustimmt, bei beschädigten Balkenköpfen gleich die gesamte Decke auszutauschen, wegen unzulässigem Substanzverlust, und
2.) Teile, die bislang in Eiche ausgeführt waren, dann in Fichte gemacht werden dürften.

Sehr wahrscheinlich müssen defekte Teile ausgetauscht und im Material 1:1 ersetzt werden, unter Beibehaltung aller erhaltenen Substanz! Das wird also eher die teurere Variante.

Aber es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass das alles gar nicht so kaputt ist wie es auf dem ersten Blick aussieht.