Holzbalkendecke von unten aussteifen

02.03.2020 C.Janssen


Holzbalkendecke von unten aussteifen

Guten Morgen

Ich möchte gerne in 2 Etagen meine Holzbalkendecke von unten! aussteifen, da ein schwimmender Dielenboden auf der Oberseite liegen soll.
Ich habe soeben mit einem Holzbauer telefoniert. Dieser meinte, dass man sowas von unten machen kann.
Mittels KVH oder Rispenband. Rispenband wäre aber eher suboptimal, weil es nur auf Zug funktioniert.
Wir würde man mit KVH vorgehen? Insgesamt sind das 15 Sparren in einer Ebene.

Das Thema Scheibenwirkung wurde hier ja schon ausführlich diskutiert. Mein Dielenboden soll aber schwimmend liegen. Somit brauche ich eine Alternative



Aussteifung



es geht bei der Scheibenwirkung nicht um die Aussteifung der Holzdecke selbst, sondern um deren aussteifende Wirkung auf das Außenmauerwerk, weil der heutige übliche Ringanker ( aus bewehrtem Beton) in älteren Bauten fehlte. Wenn der Holzbauer meint, es ginge mit KVH, hat er doch sicher auch einen Ausführungsvorschlag dazu. Seine Vorschläge würden mich auch interessieren, wäre schön, wenn Du sie weitergeben kannst.
PS: Wie sind Deine Außenmauern überhaupt beschaffen?



Das


Das

Mauerwerk wird pro Etage Dünner.
IM DG ist das Mauerwerk 2 schalig aus hart gebrannten Ziegeln
im 1 OG ist sie ca einen halben Stein dicker und im Eg gegenüber dem DG einen ganzen Stein.
Zu den Giebel Seiten gibt es jeweils 3 lange Metall Laschen, welche auf die Sparren genagelt sind.
Der Holzbauer wollte mir keine genauen angaben machen, da er die Gegebenheiten nicht kennt und hat mich auf einen Statiker verwiesen.

Das mit der Aussteifung der Decke ist etwas missverständlich. Die Decke hat dadurch eine Aussteifende Wirkung auf die Wände.