holzbalkendecke verschalen.

02.01.2014 Calle



Hallo schon wieder:)
ich hab jetzt mal die Balken in meiner Küche an der Decke freigelegt. ich wollte dass die Balken sichtbar bleiben und zwischen den Balken irgendwie zumachen und verputzen...also Lattung an die Balken zum beispiel und gkp drauf und verputzen.hatte an rauhputz gedacht.und die balken mit Holz verschalen weil es nicht die schönsten sind.ist das möglich oder gibt es da probleme?
danke schonmal



Deckenunterseite



Früher gab es mal nachgemachte Balkenunterseiten aus braunem Polyurethan, die konnte man auf die Decke Kleben bzw. schrauben. Aus ein oder zwei Meter Entfernung sahen sie aus wie alte Holzbalken, nur perfekter.
Das ist auf jeden Fall einfacher, weniger substanzzerstörend und billiger als Ihr Vorhaben und wird wohl auch noch besser aussehen.
Wenn schon Disneyland dann richtig.
Schauen Sie mal ob es so was noch gibt-das wäre mein Vorschlag.



Wenn schon



dann am besten gar kein Disney!

Sorry Georg PU, Schaumbalken,Sondermüll zum kaschieren,zu benutzen find ich keinen guten Tip!

Grüße Martin



Deckenunterseite



Früher habe ich versucht, Fragestellern solche unsäglichen geschmacklichen Entgleisungen auszureden Martin, vor allem wenn sie wie hier noch zur Beschädigung der Einschubdecke führen.
Das habe ich mir abgewöhnt, ich kann nicht anderen meinen Geschmack und meine Ansichten über Stil beim Sanieren von Häusern aufdrängen.
Natürlich sieht so ein Plastikmüll an der Decke (in meinen Augen jedenfalls)Scheiße aus, aber er zerstört wenigstens nicht wichtige Funktionen die Sparschalung und Putz an der Decke innehaben. Anderen mag es gefallen.
Das Zeug kann man aber problemlos wieder entfernen.
Calle,
so ein Stripping wäre nur sinnvoll wenn es sich um einen originalen alten halben oder gestreckten Windelboden oder eine Bohlendecke handeln würde; das halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Selbst wenn es so wäre:
Solche seltenen Deckenformen mit Rauhputz aus dem Baumarkt zuzukleistern und die freigelegten Balken zu "verschalen weil es nicht die schönsten sind" wäre, jedenfalls in meinen Augen, Zerstörung unseres kulturellen Erbes.
Deshalb:
Falls das mit den Plastikbalken nicht genehm ist, lass die Decke lieber so wie sie ist. Wenn es denn anders aussehen soll- auch eine Unterhangdecke aus GK ist leicht reversibel und schädigt die Decke nur minimal. Das wirkt dann wenigstens nicht so altertümelnd.
Der nächste oder übernächste Hausbesitzer wird dann solche alten orginalen Bauteile vielleicht mehr zu schätzen wissen, deshalb denke auch an Deine Nachfolger.



das Problem ist...



dass die vorbesitzer alles mit gk zugekleistert haben wovon ich gar kein freund bin.die einschubdecke fehlt schon zur Hälfte und alles stockte unter dem gk.aber habe gerade eine interessante aber nicht so tolle Entdeckung gemacht.nach dieser verwerfe ich meine idee.das ober Stockwerk des hauses ist meiner Meinung nach nachträglich und sehr stümperhaft aufgesetzt.das war glaube ich mal ein flachbau.ich lade morgen mal bilder hoch.ich muss eh die kompletten wandbalken ersetzen.dir Deckenbalken sind auch ziemlich hinüber. also habe ich für mich beschlossen das ganze zu ersetzen und ich werde dann den oberen boden wie von ihnen erwähnt gleich aus bohlen machen;-) dann ist da keine kulturbanausität drin und es sieht sicher besser aus als gk und ihrgendwelche Sondermüll Balken. bilder folgen morgen;-)



Holzbalken



Die Holzbalken würde ich nicht verkleiden.
In der Regel lassen sich die Balken wieder schön Aufarbeiten.Siehe Bild