holzbalkendecke, neuer aufbau, schallschutz

22.04.2015



hallo!

ich plane gerade einen bestandsumbau. zwischen wohngeschoss und schlafgeschoss gibt es eine Holzbalkendecke die erhalten werden soll. für einen einfachen Aufbau und eine größere Raumhöhe soll oben auf die Balken aufgebaut werden und diese von unten sichtbar bleiben.

ich dachte mir folgenden aufbau aus:

holzbalkendecke bestand
bohlen, 3-4 cm dick, von oben auf balken geschraubt ohne höhenausgleich
lehm/holz-schüttung zum höhenausgleich 5-8 cm
lagerhölzer auf kokosstreifen in schüttung
dielenboden

die frage ist jetzt, wie gut da der Schallschutz ist, bzw. wie man möglichst einfach einen höheren schallschutz erreicht. die balken sollen wie gesagt nicht verhängt werden und auch die aufbauhöhe ist eingeschränkt.

vielen dank für jede hilfe!





Du solltest mal was zum kompletten Aufbau der Decke sagen.



?



der aufbau steht doch da?



Schallschutz



Schallschutz: Keiner
Brandschutz: Nix.
Rieselschutz: Nicht vorhanden
Raumhöhenzuwachs unten: max. 35 mm
Raumhöhenzuwachs oben. Keiner, etwa 12 cm weniger lichte Höhe.
Die Dielenlage oben wird wackeln und knarzen.
So ein Deckenaufbau ist mangelhaft und wertmindernd.





ich dachte schon, dass die schüttung (1300 kg/cbm rohdichte) und die kokosstreifen etwas für den schallschutz bringen?

brandschutz ist egal, da efh.

rieselschutz: ja stimmt, vergessen hinzuschreiben. auf bohlenlage

raumhöhenzuwachs unten: gefühlt mehr, auch Balkenzwischenraum wirkt

dielenlage oben: warum wackelt sie? wie kann das verbessert werden?

danke!



Schallschutz



Du könntest auf die bestehenden Dielen eine weiche da 20 mm oder dickere Holzfaserplatte auflegen, darüber eine Bahn als Rieselschutz und als Schutz der Faserplatte, darüber deine Lehmmischung und in diese waagerecht ausgerichtet die Traglattung für den Dielenboden einbetten, sodaß der Dielenboden auf dem Lehm aufliegt, sodaß kein Resonanzboden unter dem neuen Dielenboden entsteht.

Das könnte dann bei nicht allzu hohen Anforderungen genügen-
mehr Gewicht = bessere Schalldämmung.
Die Decke muß dafür natürlich ausgelegt sein.
Eine Kombination von Gewicht und Dämpfung ist am Besten zur Schalldämmung.
Geglühter Sand ist dafür ebenfalls sehr gut geeignet.

Andreas Teich