Holzbalkendecke entfernen für neue Treppe ?

01.08.2021 ichtragdiamant


Hallo erstmal zusammen bin neu hier in dem Forum da ich von meinem Vater ein Fachwerkhaus geschenkt bekommen habe.

Ich hab da eine Frage ich habe im 1 OG in allen Zimmer den Boden rausgeholt da alles schief war und knarzt.

Jetzt Boden rausgenommen. Laminat -> Schallschutz -> OSB -> Akkustikschüttung -> Lehmgefache und siehe da die Decke vom EG ist direkt an den Holzbalken geschraubt(Rigibs).

Nun zu meiner Frage ich möchte in einem Raum die Balken kürzen 80-90CM diese dann auffangen unten im EG damit ich eine Treppe hochführen kann, kann man sowas einfach machen oder sind diese Holzbalken für die Statik wichtig.

Vielen Dank für eure Antwort



Hallo



Ohne Bild ist so etwas immer schlecht einzuschätzen, aber auch ohne Bild würde ich sagen. Die Deckenbalken sind statisch wichtig und können nicht ohne Hinzunahme eines Statikers gekürzt werden.
Ein Fachwerkhaus ist ein sich funktionierendes Gebäude. Die Deckenbalken tragen meist nicht nur die Decke sondern sind auch die Verbindungen zwischen den Aussenwänden.

Wenn du einen Treppenwechsel ändern willst, könnte sich die Sache anders darstellen. Aber dennoch, solche Sachen würde ich nur mit einem Statiker unternehmen.



Die Bilder


Die Bilder

Hier die Bilder tut mir nochmal meld hoffe damit kann man was anfangen



ich würde abraten



davon, die Balken zu durchtrennen. In meinem Haus ist genau das vor 120 Jahren gemacht worden, mit der Folge dass heute alles krumm und schief dasteht. Wie ein Vorredner bereits sagte, haben die Balken die Funktion, die gegenüberliegenden Schwellen wie eine Klammer zusammenzuhalten.

Im übrigen muss bei statisch relevanten Dingen zwingend ein Bauingenieur einbezogen werden. Evtl musst du sogar einen Bauantrag stellen.

Bau die Treppe quer zu den Balken,- also längs dazwischen ein.



Wer soll da durch passen ?



Durch die Balken passt doch kein normaler Mensch



Durch die Balken paßt kein Mensch



das ist ja logisch, wo ein Körper ist kann kein zweiter sein :). Du sollst ja auch zwischen die Balken gehen. Wie weit sind sie denn auseinander, also, wie groß ist das lichte Maß an der geplanten Stelle und wie groß ist das Treppenauge geplant?



Diese Treppe soll dahin


Diese Treppe soll dahin

Die Balken haben ein Lichtmaß von 50cm die Treppen sind 90 breit



Wechsel



also m.E. sollte der Einbau eines Wechsels durch einen Zimmermann, mit einem Balken, der mindestens die Dimensionen der Deckenbalken hat, sauber eingearbeitet und zusätzlich mit Winkeln verstärkt bei diesem Balkenabstand möglich sein. Ein erfahrener Zimmermann macht das auch ohne Statiker.



Nee, so einfach ist das nicht



Wenn du 4 oder 5 Balken abschneidest ist das schon etwas mehr als ein Wechsel, das würde ich eher als Abfangträger bezeichnen und da kommt einiges an Lasten zusammen und entsprechend wird das ein viel stabilerer Balken als die jetzigen Deckenbalken. Und immer dran denken, dass die Lasten auch irgendwo hin müssen, nicht nur ins nächste Auflager, immer bis runter ins Fundament denken.



Ach so Methusalem



das Treppenauge soll im rechten Winkel zur Balkenlage hergestellt werden? Das hatte ich anders verstanden, da wäre ja nur 1 Balken gewechselt worden. Dann natürlich funktioniert das gar nicht, ohne den Wechselbalken von unten abzufangen.