Holzbalken Boden

06.05.2013



Hallo Spezialisten,

ich bin vor kurzem mit meiner Freundin in eine neue Wohnung gezogen (Haus ist erbaut in den 50er Jahren). Beim Anbringen der Lampen kam uns im wahrsten Sinne des Wortes schon das erste Problem entgegen.
Wir mussten feststellen, dass die Decken aus einem Stroh-Lehm Gemisch besteht (Was uns der Vermieter nicht mitgeteilt hatte). Daher haben wir bei er ersten Lampe erstmal ein schön großes Loch in die Decke gerissen, welches aber die lampe jetzt gottseidank verdeckt.

Nun ist uns aufgeallen, dass der Boden auch beim laufen schwingt. Wenn ich also auf dem Sofa liege und meine freundin im Raum hin und her läuft, merke ich wie der Boden Wackelt. da es nicht sehr stark ist, bin ich dazu geneigt mich damit abzufinden. Meine Frage ist nun aber, wie belastbar ist so ein Holzbalkenboden?! Ich hab nen bissal Angst, dass wenn wir hier ne größere Feier machen, der Boden evtl. Schäden nehmen könnte oder sogar ganz abkrachen könnte.
Zweite Frage ist, wie finde ich in Zukunft beim Anbringen der nächsten Lampen die Holzbalken zum befestigen selbiger? wenn ich Klopfe hört sich die Decke überall gleich an.
Wie sieht es mit dem Trittschall nach unten aus? habe auf den normalen Boden, den der Vermieter dringelassen hat (glaube es war pvc im Wohnzimmer und Holzdielen im Schlafzimmer) jeweils 3mm Trittschalldämmung draufgelegt und dann Laminat verlegt. Habe ehrlich gesagt kein Bock, dass die Untermieter jeen schritt mitkriegen, den wir oben machen. ganz zu schweigen von anderen aktivitäten ;).





> Meine Frage ist nun aber, wie belastbar ist so ein Holzbalkenboden?

Mindestens 2.000kg auf den gesamten Boden
Wenn die Holzbalken nicht morsch sind.