Holzbalken Anlaschen




Da ich meinen alten Faden leider nicht mehr editieren kann muss ich noch mal einen Neuen auf machen.

Endlich geht es im Haus an die Böden. Die vorhandenen Dielen (30 mm) sind durch und müssen raus. Da das Haus schräg steht wollen wir die Böden ausgleichen. Dafür wollen wir die Holzbalken (9 x 22 cm; ca. 60 cm Achsabstand) seitlich anlaschen um so die nötigen 0 - 7 cm in der Höhe auszugleichen.

Bei der Art der Befestigung scheinen sich aber die Geister zu scheiden. Wozu würdet ihr tendieren? 6-Kant Holzschrauben oder Gewindestangen? Welche Größe wäre zu empfehlen?

Im ersten Raum (Bad) sollen 2 x 15 mm OSB + Oberbelag (Feuchtraumparkett) verlegt werden. Im zweiten Raum sollen neue 30 mm Dielen auf die angeflanschten Bohlen verdeckt geschraubt werden. Die Räume befinden sich im 1. OG.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Torsten



Spax Hi Force



Gude.
Ich benutze bei solchen Anwendungen immer Spax Hi Force Tellerkopfschrauben. Die haben sogar Gebälk Freigabe, sind also für hohe Lasten geeignet. Vorteil ist die hohe Klemmkraft und (was ich besonders gut finde) man muss nicht vorbohren. Im Vergleich zu Gewindestangen relativ günstig.
Gruß aus Rheinhessen



Danke



Das klingt interessant. Welche Maße würdest du nehmen? 6x90 ?
Abstand 40 cm?



140 oder 150mm Länge



Hi.
Ich denke 8x150. Du musst ja durch den neuen seitlichen Balken durch. Wenn der 90mm breit ist.... Du solltest zusätzlich 50-60mm im alten Balken einschrauben.
Wären also 140-15mm Schraubenlänge. ...



Ok, aber



die Bohlen die seitlich an die Holzbalken angelascht werden sollen sind 40 mm stark. Darum dachte ich an ca 100mm lange Schrauben.
8mm Schrauben ohne vorbohren bei relativ geringem Abstand? Springt da nicht das Holz?



...



Ach so. Von 40mm dicke der anzuschraubenden Brettern steht nichts im ersten Text. Dafür genügen 90er. Die Schrauben haben eine selbst-schneidende Spitze. Wenn es dir zu unsicher erscheint, bohr einfach vor....
Gruß