Könnte das Tierchen für unser Haus gefährlich werden?

03.05.2007



Hallo ihr lieben,
im Herbst hatte ich schon mal das Problem arg verwurmtes Brennholz gekauft zu haben. In dieser Woche sind mir nun 2x folgende Käfer (s. Bild) über den Weg gelaufen.

Könnten diese nun aus den Brennholz "geschlüpft" sein? Vereinzelt habe ich im/am Holz unter der Rinde noch Maden festgestellt. Natürlich lagert immer noch ein kleiner Stoß (5-6 Scheite) seit einigen Wochen im Wohnbereich neben dem Ofen. Können diese eine Gefahr für unser Haus (kein Fachwerk, Holzhaus aus 70mm Bohlen, 6 Jahre alt) werden - ich hatte mal vernommen, diese "Mitbewohner" haben es nur auf berindetes Holz abgesehen...

Danke für Eure Hilfe :-)

Hier der Link zum Bild:
http://www.flickr.com/photos/60224725@N00/482871791/





Es sind Scheibenböcke, die sind für Ihr verbautes Holz ungefährlich. Sie brauchen nichts zu machen und können sich ganz beruhigt an den schönen Käfern erfreuen.
Viele Grüße von
www.holzfragen.de





Hallo Herr Rüpke,
das ist ja schön - für das Haus - trotzdem "nerven" die kleinen Mitbewohner - aber wir sind da ganz tolerant :-)

Ist es entscheidend, ob das verbaute Holz irgendwie behandelt wurde, oder ist es die nicht mehr vorhandene Rinde?

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Viele Grüße

Jens