Schwellentausch und anplatten der Stiele

21.02.2007



Hallo zusammen,

ich muss diverse Stellen am Fachwerkgefüge ausbessern, welches Holz muss ich nehmen? Frage kommt auf weil ich in Angeboten neues / frisches Eichenholz für die Schwellen und altes Holz für die Stielverlängerung angeboten bekommen habe.
Das Fachwerk ist Eiche.
Die ca. Maße sind 20*16 x 1,5m / 20 * 18 x 2,5 o. 3m o. 4m / 20 * 20 x 1,5 m
Wo bekomme ich solch Holz günstig her?
Habt Ihr Adressen ?

Vielen Dank für eure Antworten.

LG

Thomas Lind



günstige Schwelle ???



Hallo,
Wenn möglich, solltest Du gerade für die Schwelle trockenes Holz nehmen, steht schließlich dein ganzes Haus drauf... und bei den Querschnitten schwindet dein Holz, wenn es denn irgendwann trocknet, reichlich (>1cm). Was Du hier sparst, kannst du direkt für die Nacharbeiten an Wand- und Deckenanschlüssen, Fenstern usw. zurücklegen. Trockenes, neues Holz wirst Du aber wohl nicht finden, bei dem Querschnitt sind die Balken erst nach 10 Jahren trockener Lagerung halbwegs brauchbar, 2-3 Jahre getrocknetes Holz bekommst Du mit Glück in guten Sägewerken, reicht aber immer noch nicht (zu nass!). Falls doch, auf jeden Fall mit Einschlagelektrode in Balkenmitte bis in den Kern messen.
Suche Dir lieber passendes Altholz aus Eiche, billig werden Balken mit dem Querschnitt aber kaum sein... falls überhaupt verfügbar...
Bei Schwellen im trockenen Innenbereich könntest Du überlegen, Konstruktionsvollholz aus Lärche zu nehmen, das ist trocken, im Außenbereich aber...

Noch ein Buchtipp: "Anschuhen, Verstärken u. Auswechseln" , dt. Zentrum f. Handwerk & Denkmalpflege, Probstei Johannesberg, Fulda, ISBN 3-931991-19-9, steht alles Grundsätzliche drin für deine Arbeiten, incl. Hinweisen zu Lastabtrag und Verbindungsmitteln bei den üblichen Zimmermannsverbindungen.

Viel Erfolg, Gruß Frank