kann ich Holz mit Bläuepilz ins Haus einbauen oder ist das schädlich?




Hallo,

ich bin derzeit dabei meine alte einschubdecke auf dem Dachboden zu erneuern (die alten Lehmgefache das Holz darunter war zerfressen und marode) ich wollte den Aufbau wieder so machen wie er früher war mit brettern und Lehm drüber.

nun meine Frage:
ich habe mir heute die Schalbretter für den Aufbau gekauft wo nachher der Lehm direkt rauf soll. Auf den Schalbrettern ist der Bläuepilz ist dieses in irgendeiner weise schädlich oder gefährlich?





Bläue ist nur ein optischer Mangel, kein Holzzerstörender Pilz
Das Holz können Sie verbauen.

Grüße aus Schönebeck





ist bläue auch nicht gesundheitsgefährdend oder ähnliches? oder geht der Pilz in den Lehm über?

grüße kevin



Nein keine Gefahr,



die Bläuepilze befallen nur nasses Holz, meist durch falsche Lagerung.
Sie wachsen nicht durch die Zellwände des Holzes, daher gibt es keine Zerstörung oder Festigkeitsverluste am Holz.
Die Pilze sterben nach der Trocknung des Holzes ab.

Grüße aus Schönebeck



da



gibt es keine Gefahr für den Bau, kann ohne Bedenken eingebaut werden. Holz hat nur eine mögliche vermnderte Tränkfähikeit, die aber bei dir keine Rolle spielen wird.



Heute blau



Heute blau und morgen vom Wurm zerfessen.
hallo,
ich habe mal gelernt, daß angeblautes Holz deutlich schneller vom Wurm angegangen wird und in 30 Berufsjahren die Erfahrung gemacht, daß etwas Wahres dran ist. Bei Kiefer wird selbst der Kern vom Wurm befallen, den läßt er sonst eigentlich aus. Ich würde es nicht nehmen.
uwe





Da sei doch die Frage erlaubt, wo und wann Du das gelernt hast und welchen “Wurm” Du meinst.

Grüße aus Schönebeck.



@ Olaf



Verblautes Holz hat keine verminderte, sondern im Gegenteil eine erhöhte Tränkfähigkeit. Das sieht man sehr schön, wenn man mit Wasserbeizen arbeitet. Die verblauten Partien nehmen die Beize deutlich besser auf. Diesen Effekt habe ich kürzlich genutzt, um eine "antike" Optik bei einer Kleinserie Tische zu erzeugen. Es entstand, unter Verwendung partiell verblauter Kiefer, ein unregelmäßiges Beizbild mit Pigmentanhäufungen auf den Bläueflecken des Splintes.

Insofern können Bläuepilze Vorreiter für andere holzschädigende Pilze sein, WENN die Befallsbedingungen gegeben sind. Das ist aber im beheizten Innenbereich üblicherweise nicht der Fall.

Ach ja, einen verblauten KieferKERN habe ich noch nicht kennengelernt.

Grüße

Thomas



@ Thomas



Du wirst recht haben, habe noch mal nachgesehen, es gibt unterschiedliche Aussagen in der Literatur, warum auch immer.
Werde meinen Speicher neu beschreiben ......