200 qm Dielenboden für Obst-Gemüseladen, wie verlegen? bei hoher Luftfeuchte?!

25.04.2006


Hallo zusammen,

wir möchten einen neuen Obstladen bauen und diesen mit Holzdielen versehen, damit dieser einen urigen bäuerlichen Karakter bekommt. Darf gerne Rustikal aussehen (ist ja kein Wohnzimmer). Bei der Beanspruchung werden Gebrauchsspuren natürlich auch schnell zu sehen sein, sind aber erwünscht, wichtig ist nur, das es lange hält.
Zurzeit befindet sich eine Betonsohle 10 x 20m (5 Jahre alt) in der Halle auf der 15 cm Platz für den Aufbau sind.

Unsere Vorstellung war folgende:
auf dem Beton Lagerhölzer 5x12cm im Abstand von 45-50 cm.
Hierdrauf die Dielen verdeckt in der Feder schrauben oder schießen. Und dann nicht lackieren, sondern nur ölen.
Auf eine Isolierung wollen wir bewusst verzichten, da sich die Wärme des Bodens im Winter, wie im Sommer positiv auswirkt.
Der Raum wird durchweg nicht geheizt, da es Obst gerne kühl hat. Im Winter wird so ca 8 - 10 Grad angestrebt, im Sommer gehts hoch auf 15 - 20 Grad.
Günstig angeboten bekamen wir:
- Europäische Eiche rustikal. 20 mm x 210 mm mit Nut und Feder. 10 -12% Holzfeuchte.
- Kiefer Rustikal 22mm x 190 mm mit Nut + Feder 10-12% Feuchte

Wir wollten lieber die Eichenbohlen nehmen, da das Holz härter ist und einen Hubwagen mit Palleten bis 500 kg tragen sollte?!
Bedenken bereitet uns die Luftfeuchtigkeit von 70 - 80 %. Wenn das Holz so trocken geliefert wird und quillt, wird bei dieser Raumgröße das Holz um einige cm dehnen oder?
Kennt jemand vielleicht eine Faustformel, um wieviel Prozent sich Eiche ausdehnt bei veränderter Luftfeuchte?
Dampfsperre ja oder nein ? Sollte einmal Wasser eindringen wäre es doch sinvoll keine Dampfsperre einzubauen um stehende Nässe zu vermeiden. Der Beton ist schließlich seit 5 Jahren drin und sieht immer trocken aus?!
Was haltet Ihr davon? Wer hat ein paar gute Tipps zum Aufbau ect.?
Grüße vom Obsthof
Christoph Dreissen



Holzboden im Obstladen



Erste Antwort: Amt für Arbeitssicherheit fragen. Was denen alles einfällt, kann nämlich niemand prognostizieren.

Eichenholz ist gut, aber nur 20-22 mm finde ich bei Radlasten von bis zu 150 kg inakzeptabel.
Die Feuchtigkeit von unten ist kein Problem, aber wie sieht es mit faulem Obst, nassem Wischmop und abtropfendem Wasser aus ?



feucht wischen



Danke für diese schnelle Antwort.

Ja, faules Obst und nasser Wischmopp, nasse Schuhe ect.-klar kann vorkommen. Genau aus diesem Grund haben uns viele Baufachleute davon abgeraten einen Holzboden zu verlegen, da Fliesen auch günstiger sind und man mit Nässe da kein Problem bekommt.
Trotzdem würden wir gerne einen Dielenboden erstellen. Früher gings doch auch, und in vielen alten Kneipen liegen heute noch Dielenböden. Warum funktioniert es denn da, die werden auch stark beansprucht und ständig nass und der Boden sieht trotzdem super (gebraucht)aus?!



es geht !



Hallo!, also erstmal finde ich die Wahl Holz gut !, aber Massivholz hat seine Tücken, die muß man beherrschen wie ein bockendes Pferd. Holz muß mit der zu erwartenden Luftfeuchte verlegt werden, in Ihrem Fall besser Dielen mit 14% Holzfeuchte auswählen. Trotzdem wird es zwischen Sommer u. Winter zu Bewegung kommen, es sollten die Dielen nicht breiter als 13 cm sein ! Befestigungsabstand 40 cm, Balkenlage mit Kork- Gummifilzstreifen unterlegt- gibt ein bißchen Elastizität, Hohlräume doch füllen - wegen des Trittschalls, es soll kein Resonanzkörper entstehen, -empfohlen mineralische Schüttung= Perlite, wegen der zu erwartenden Mäuse, die können darin nicht gut leben, weil das Material rieselt können sie drin nicht gut flüchten, Gangbildung ist fast unmöglich. Bei Gabelhubwagen ganz wichtig auf weiche Rollen achten - Gummi, keine Nylonwalzen verwenden, Holz ölen, mit rückfettender Seife putzen, wird trotzdem vergrauen, -aber edel aussehen, zweimal im Jahr Laufstraßen nachölen- geringer Verbrauch . Auf jeden Fall für Eiche entscheiden, nicht für Kiefer. mit Gru



Hört sich gut an!



Danke Herr Schmitz für Ihren Beitrag. Das macht Mut!
Kann ich Dielen mit ca. 10% Feuchte nicht eiinfach 2 - 3Wochen ausgepackt hier lagern, damit sie sich der Luftfeuchte anpassen? Oder verziehen sich diese dann und es wird schwieriger sie zu verlegen?




Holz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren