Fragen zu Pelletheizung

19.03.2005



Hi,
ich bin neu hier und beabsichtige in Kürze ien Fachwerkhaus zu kaufen.
Das Haus hat Platz ohne Ende (11 Zimmer, Stall u. Scheune direkt am Haus).
Allerdings muss alles Renoviert/Saniert werden.
Fenster, Heizung, Bad, etc.
Da werde ich noch 1000 Fragen haben.
Hier die erste.
Jetzt muss da natürlich ne Zentralheizung hinein.
Gas gibt es nicht und Heizöl möchte ich nicht.
Also interessiere ich mich für ne Holz-Pellet-Heizung.
In E-Bay werden diverse angeboten.
Hat jemand hier Tips worauf ich achten muss ?
Was darf so ne Anlage kosten ? (Heizung + Warmwasser).
Hab nen Bericht gefunden, wo von 9000,- DM die Rede ist.
Wie berechne ich die benötigte Leistung (kw)?
Sind ca. 150 qm Wohnfl. mit 2,4m Raumhöhe.
Hat jemand hier ne Pellet-Heizung im Einsatz ?



Also,



bin zwar kein Heizungsfachmann, aber ich beobachte hier schon seit Längerem, dsß Wandheizungen sehr gelobt werden.

Natürlich kann man auch mit einem Pelletkessel diese
Wandflächenheizungen betreiben.

Sie sollten ev. auch prüfen, ob für Sie vielleicht
ein Kombikessel Pellet / Stückholz in Frage käme.

Stückholz ist meist günstiger - sofern Sie die Möglichkeit
haben - den Lagerplatz - den Willen Brennholz zu schneiden
zu spalten und zum Trocknen einzuschichten - abends oder
am Wochenende den Kombikessel zu füttern - sonst läuft der
Kessel automatisch mit Pellets.

Doch glaube ich, daß ein Pelletkessel schon einen Pufferspeicher braucht. ( bei Stückholz ist dieser ohnehin nötig )

Am Besten : die Suchfunktion oben rechts nutzen.

Falls Sie Fragen zu schönen Fenstern haben : unten rechts
unser Profil anklicken.

Andreas Milling



pellets



hallo,
für einen Pelletsheizung brauchen Sie eine Fachfirma, die auch die notwendige technische Kalkulationen durchführt.
Auf Internet unetr Pellets erhalten Sie bereits installationen. Außer Sie kennen sich selber gut aus, würde ich diese Kalkulationen nicht selbst oder durch einigen Tipps hier auf dem Forum durchführen lassen.
m.f.g.
J.E.Hamesse



Hallo



Ich bin auch grad in der Plaungsphase für unser Häuschen und hab mich schon nach Pelletheizungen umgehört.
Als totaler Laie würde ich sagen, frag auf jeden Fall einen ortsansässigen Heizungsbauer, denn ohne Wartung nutzt Dir die beste Anlage nichts. Mene Favoriten sind Gilles und Fröling bzw. ETA. Da kann man auch Stückholz verheizen. Allerdings bist Du da nicht mit 9.000 DM geschweige denn Euro dabei. Das kostet alleine das Gerät. Ich schätze 12-14.000 € werden's schon werden, abzüglch einer Förderung von 1.700 €. Den Bedarf rechnet Dir der Heizungsabuer aus. Wir haben bei 240 m² Wohnfläche 10 KW angenommen, allerdings planen wir im Wohnzimmer/Küche einen Lehmgrundofen. Ich hab bereits ein Angebot von Dimplex für ca. 10.000 € (reine Materialkosten inkl. Abnahme)
Aber an sich lohnt sich die Holzheizung schon, wenn man bedenkt, was Gas und Öl so kosten bzw. noch kosten werden...

Falls Du noch Fragen hast, meld Dich einfach..aber wie gesagt...blutiger Laie...

Liebe Grüße





Hi,
die Fröhling kostet laut ebay 7990,- Euro bei 15 KW mit Austragungssystem.

Was ist in deinem Angebot für 12-14 t euro alles enthalten ?



Nee...



Ich hab kein direktes Angebot, hab's angefordert und warte drauf. Aber das ist das nackte Gerät. Was ist mit Puffern für Warmwasser/Trinkwasser mit Umwälzpumpen und dem ganzen Kram, damit die Heizung auch funktioniert. Wenn Du alles drum und dran rechnest (inkl. Rohr und Kleinmaterial) dann kostet die Heizungsanlage ca. 14.000 €. Nur den Pelletkessl gibts auch schon für ab ca. 4.500 € (Importe).
Schau doch mal auf Bau.de unter dem Schlagwort Pelletheizung, da gibt es eine Übersicht der führenden Anbieter... oder auf haustechnikdialog.de...auch sehr interessant.
Wenn ich ein Angebot hab, sag ich Bescheid. Bis denne



Re



die notwendige Leistung richtet sich logischerweise nach dem Bedarf. Dieser hängt maßgeblich von den Wärmedämmung der Umschließungsflächen ab. Sobald der Aufbau feststeht lässt sich der Bedarf einfach ermitteln. Wird jetzt wie bei einer Pelettsheizung notwendig eine Pufferspeicher dazwischengeschlatet lässt sich Leistung der Anlage etwas reduzieren da der Speicher wie eine Batterie genutzt werden kann. Viele Grüße Gerd Meurer



Holzpelletheizung



Hallo,
ich habe seit 4 Jahren eine Holzpelletheizung
mit Schneckenaustragung- bei dieser Variante ist darauf zu
achten, dass in dem Bereich des 45grad-Knicks ( die Schnecke
liegt im Lagerraum auf dem Boden und wird erst kurz vor dem Ofen schräg nach oben geführt)... eine Umlenkung eingebaut ist. Ritter- Paradigma bietet solche Systeme an.
Ich hatte bei meiner Anlage das Problem, ( Hager- mittlerweile
aufgelauft) dass die Schnecke aus einem Stück Federstahl gefertigt war. Die Reibung und Belastung am Knick waren zu extrem und die Schnecke hat sich verformt- war eine sehr ärgerliche angelegenheit.

In eurem Fall solltet ihr von einem Energieberater (im Rathaus nach Adressen fragen)... eine Wärmebedarfsberechnung
erstellen lassen, danach wird der Pelletkessel dimensioniert. Bei mir waren das (nur als Vergleich)
75 Jahre altes Wohnhäuschen, neue Fenster, neue Zwischensparrendämmung 18cm + 3 cm Odenwaldplatte als sommerlicher Wärmeschutz und 10cm Aussendämmung.
140 qm Wohnfläche- Kesselgröße: 15 kw modulierend, Preis vor 4 Jahren ca. 14.000 DM ( nur Pelletheizung mit Schneckensystem- Speicher kostete ectra)

Noch eine Sache zu den Heizungen die mit Holzpellets und
Stückholz beheizt werden können:
Heizungen haben nur einen hohen Wirkungsgrad, wenn ein System optimal arbeitet. Dualbrenner sind sozusagen Zwitterheizungen die versuchen mit beiden Materialarten gut zu heizen. Das gelingt bei verschiedenen Firmen mal gut mal weniger gut. Mein Tip: Lasst euch eine optimal funktionierende Pelletheizung einbauen und stellt noch zusätzlich einen schönen Kaminofen ins Wohnzimmer.
Bei mir funktioniert das prima - Wohn- esszimmer und Küche
werden fast ausschließlich mit dem Kaminofen beheitzt.
Und wenn ich mal keine Lust habe im Schuppen Holz zu holen,
dann dreh ich einfach die Heizkörper auf.
Und Finger weg von Ebay- Heizungen.
Der Installateur der Eure Pelletheizung einbaut muss sich auch mit dem Ding auskennen (spreche aus Erfahrung)- er wartet sie und zu guter Letzt gibt er für seine Arbeit Gewährleistung.

Grüße, Thomas Ries



Pelletsheizung



Hallo,

wir haben seit Oktober 2004 eine Biotech PZ15 mit Saugaustragung in Betrieb, funktioniert prima. Das Sacksilo (Inhalt 6,5t) steht ca. 8m vom Heizkessel entfernt und bis jetzt noch kein Problem mit der Pelletsbefüllung. Jetzt vor 2 Wochen mussten wir die Aschelade leeren, aber kein Wunder bei diesem Winter (Dauerbetrieb).



Und was Kostet



nun der ganze Spaß???? Inkl. Speicher, Warmwasserbereitung, Zirkulation oder was man sonst so braucht. Lieg ich denn da mit meinen 12 - 14. TS€ so falsch???
Das wäre schön.





Hallo, hier ein Kontakt zu einem Spezialisten:
Herr Jentzsch, Funk: 0171 333 37 74
Er kann Ihnen eine Fachfirma in Ihrem Wohnraum vermitteln.
Ich würde mich schon wegen der Gewährleistungspflicht
an eine Fachfirma wenden.
Schöne Grüße an Herrn Jentzsch Liebigs aus Niesky .

K. Liebig





Hi,
1000 Dank für die vielen Antworten.

Klar, bei ebay will ich mich nur mit den Preisen orientieren.
Hab im Netz sonst nirgendwo Preisangaben / Vergleichsmöglichkeiten gefunden.
Werde dann eine Firma beauftragen.

14.000,- DM = ca. 7000,- Euro hört sich doch gut an.
Also das mit dem Energieberater werde ich auf jeden Fall machen.





fröhliche ostern uwe

du sagst du hast viel platz

hast du schon mal über die möglichkeit einer hackschnitzelheizung nachgedacht
die kosten für die anlagentechnik liegen in etwa ähnlich der von pelletheizungen (10-15 tsd euro)

der preis kwh Wärme aus Hackschnitzel liegt aber nochmals deutlich unter dem von pellets
pellet ca 3,6 cent/kwh
hackschnitzel ca 2 cent/kwh

einziges problem ist dass das brennstofflager wesentlich grösser sein muss

aber platz hast du ja in hülle und fülle

melde dich wenn du genauere informationen brauchst

gruss aus dem münsterland





" Der neue Marktführer für Holzpellets gibt umfassende Entscheidungshilfen für Holzheizungen – 1.700 Holzpelletheizungen laufen mittlerweile in NRW "

link:

http://www.munlv.nrw.de/sites/presse/pressemitteilungen/ue041112.htm

Gruss aus dem Münsterland





"Bundeswehr nimmt in der Sportschule Warendorf die erste Holzheizanlage in Betrieb

Die Sportschule Warendorf hat als erste Liegenschaft der Bundeswehr heute eine Holzheizanlage in Betrieb genommen. Mit einer Wärmeleistung von zwei Megawatt wird durch die Verbrennung so genannter Holzhackschnitzel nun das komplette Gelände der Sportschule inklusive Reit-, Sport- und Schwimmhalle beheizt.

Staatssekretär Dr. Thomas Griese: "Angesichts steigender Öl- und Gaspreise ist der Umstieg auf den umweltschonenden Energieträger Holz mit deutlichen und vor allem langfristigen Kosteneinsparungen verbunden. Wie günstig eine Holzheizung ist, zeigt sich immer dann, wenn wie in diesem Fall Aufträge öffentlich ausgeschrieben werden. Das von der Energieagentur Lippe eingereichte Angebot über die heute eingeweihte Holzhackschnitzelanlage hat die Anbieter von Öl- und Gasheizungen schlicht auf die hinteren Ränge verwiesen. Doch nicht nur der Etat der Bundeswehr wird so entlastet. Da Holz klimaneutral verbrennt, entlasten die nun eingesparten rund 850.000 Liter Heizöl pro Jahr die Umwelt um 3.300 Tonnen schädlicher Klimagase."

Das Heizen mit Holz wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert, inzwischen gingen über 2.600 Anlagen mit dem umweltfreundlichen Energielieferanten Holz in Betrieb, davon 500 Hackschnitzelanlagen Für den Einbau der Anlage in der Sportschule Warendorf wurden der Energieagentur Lippe, die eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Aachen ist, 189.000 Euro bewilligt. Bei dem verfeuerten Holz handelt es sich um Holz, das aus Sägewerken und der Wald- und Landschaftspflege stammt. "

originaltext siehe link:
http://www.munlv.nrw.de/sites/presse/pressemitteilungen/ue050201.htm

Gruss aus dem Münsterland





hallo wir betreiben seit 4 jahren eine pelletsheizung bei interesse bitte melden. viele grüsse aus dem wendland



Holzheizung/ Pellets



Hallo

Ich hab eine 11 kw Hargassner Pelletsheizung im Keller. Mit Raumaustragung, WW Speicher, (unnötigem) 750l Pufferspeicher hat der ganze Spass ca 15t€ inkl Montage und Anschluss an die bestehende alte Heizung gekostet. Ein Pufferspeicher ist unnötig und von mir nicht zu empfehlen, da er die gesammte Heizanlage tödlich träge macht. Mein Kessel arbeitet gleitend, das heißt, daß er die Heizleistung automatisch runterfährt, wenn die Raumtemperaturen erreicht werden...



Andreas



Pellet-Angebote



...von 12-15K träume ich nur - bisher alle Angebote für Kessel 12kW, BW-Speicher 200l ohne Schnickschnack, Fördertechnik im Austausch gegen alten Ölkessel (ohne Entsorgung, Schlotsanierung...) über 18.000 Eur netto.

Die Angebote setzen sich wie folgt zusammen:
ca. 12.000 Kessel, Armaturen, Regelung, Pumpen, Abgassystem
ca. 1000 Boiler und Pumpe
ca. 3.000 MOntage und Elektro
ca. 2.500 Lagertechnik

zzgl. MWSt...

16k sind unsere Schmerzgrenze, sonst muss der Ölkessel noch ein paar Winter durchhalten.



Holzheizung/ Pellets



Hallo


Der Preis ist fast ok. Boiler u Pumpe ist zu teuer (wozu eigentlich?), Lagertechnik ist etwas zu teuer (kommt allerdings auf die Raumaustragung an, Kessel inkl Zubehör etwas zu teuer (welches Fabrikat),Montage und Elektro viel zu teuer, da nur eine verpolungssichere 16A 230V Steckdose benötigt wird.
Die Montage der Raumaustragung inkl Lagerraum und Schrägen kann jeder selbst machen, die Isolierung der Leitungen selbst übernehmen, 1000l Boiler mit Pumpe wird nicht benötigt, da eine Pelletsheizung gleitend arbeiten soll.

Ich würde dringend empfehlen, mehrere Hersteller von Pelletheizungen direkt anzuschreiben, die geben Komplettpreise gerne bekannt und nennen auch gleich einen Fachhändler in der Nähe... es gibt inzwischen ca 12 Hersteller...


Andreas



keine großen Preisunterschiede bei den Marktführern



Hallo,

die o.g. Preise sind bei allen Angeboten ähnlich: Ökofen, Solvis, KWB, Hargassner, Rennergy - wenn der Kessel selbst günstiger ist, kosten die Regelung und/oder die Pumpen mehr...

Boiler sind übrigens nicht 1000l sondern 200-300l Trinkwasser und Pumpe für ca. 1000 Eur.

Montagepreise haben mich auch sehr erschreckt, zumal der Einbau nach einheitlicher Aussage in 2 Tagen gemacht sein soll... Stimmen aber auch bei so ziemlich allen Angeboten überein.



Holzheizung/ Pellets



Hallo

Wozu braucht der Boiler eine Pumpe? Umwälzpumpe... frisst nur Strom und macht das warme Wasser gleichmäßig kalt....
2 Tage für die Montage OHNE Raumaustragung ist ok, war bei mir auch so.
Bei mir wurde auf Grund meiner Unkenntnis eine Rücklaufanhebung eingebaut. Die ist nur bei Fussbodenheizung und Gas- oder Ölkessel nötig... hab also eine Pumpe und einen Thermostatmischer zuviel im System.
Wer einen Heizungsmonteur in der Familie hat, ist im Vorteil....ich hatte leider keinen...fg...