Fenster

12.11.2005 Kaefer



Grüß Gott zusammen,
habe heute mit meiner Gattin den ganzen Tag am neuen " alten Haus " alte Tapeten von den Wänden gekratzt. Unsere Vorgänger müssen irgenwann einmal neue Fenster eingebaut haben und haben im gleichen Vorgang mit SDicherheit einen ziemlichen Bock geschossen. Die Balken über und seitlich der Fenster wurden mit Streifen aus Rigipsplatten " eingerahmt ", d.h. mit viel Gips und unter Zuhilfenahme von, bei uns hier sagt man, Hasendraht direkt aufs Holz geklebt. Als ich das Rigpszeug entfernt hatte, sah ich, dass dies dem Holz nicht gut getan hatte. Der Balken ist an der Oberfläche teilweise angegriffen, und an ein paar Stellen hatten sich auch schon ein paar Schädlinge beschäftigt. Gottseidank ließen sich die Schadstellen mit einem scharfen Stemmeisen entfernen. Das gesunde Holz soll nun wieder verkleidet werden, bzw. verputzt. Meine Sorge ist nun die, dass ich nicht weiß, wie ich auf das Holz den Putz aufbringen soll. Möchte natürlich keinen solchen M.. bauen wie die Vorgänger. Außerdem sollte ich noch wissen, mit welchen " Matten " überbrücke ich am Besten Risse / sichtbare Stopkanten von Heraklitplatten an der Decke. Ich wäre sehr dankbar für Tipps mit der richtigen Vorgehensweise.



Fensterleibungen



Das Haus hatte früher vielleicht Fensterleibungen aus Holz? Das kann man wieder herstellen, allerdings kostet es auch mehr als der Putz. Putz können Sie mit Rabitzgewebe/ Ziegeldraht aufbringen.

Zu den sichtbaren Heraklithplattenkanten: Überbrücken lässt sich das nicht richtig. Sie können die Stöße mit Latten hinterlegen und die Platten damit verschrauben.



Fenster / Leibung



Danke Herr Stasch,
die Leibung lässt sich aus Holz sehr gut herstellen. Sieht auch noch gut aus. Hätte ich eigentlich selber draufkommen sollen. Aber momentan bin ich noch sehr unsicher im Umgang mit solchen Dingen. Ich habe mittlerweile bei den Arbeiten das Haus schon gut " kennengelernt ", und möchte ihm nichts mehr "" böses "" antun, wie meine Vorgänger. Manchmal ist es wirklich zum Heulen.Meine Frau sagte gestern an einer schlimmen Stelle: "" die sollte man in Frischhaltefolie einwickeln, so wie sie es mit dem Haus gemacht haben hätten sie es verdient"".
dankbare Grüße G.Hegna