Holz, Fassade, verputzen, Kalkputz, Gefache

01.07.2010



Guten Tag

Ich habe mal eine ganz bescheidene Frage ich bin jetzt in ein 1907 gebautes Haus gezogen und begebe mich an Aussenarbeiten Das Fachwerk ist alles okay un gemauert ist es aus soliden Ziegeln wie verputze ich das Haus oder besser mit was und Holz arbeitet ja wie verhindere ich das auf dem Verputzen Holz Risse entstehen ???

Danke im vorraus



Fassade verputzen



Hallo Sascha,

bleibt die Fassade denn ein Sichtfachwerk oder wird sie komplett verputzt?

In beiden Fällen bietet sich Kalk an. Wenn die Fassade verputzt wird müsste vorher flächig ein Putzträger montiert und auf die Balken z.B. ein Pappstreifen getackert werden.
Wenn nur die Gefache verputzt werden sollten Sie auch nicht direkt auf das Holz arbeiten (siehe Bild), da der Putz nach kurzer Zeit abplatzen würden. Haarrisse zwischen Holz und Gefach lassen sich übrigens nicht vermeiden.

Viele Grüße

Marc K.



Wenn Sie mal rauskriegen,



um was es sich bei dem Originalputz handelt, haben Sie schon die Lösung. Nix anderes!

Vielleicht genügen ja nur ein paar Beiputzarbeiten mit dem bestandsgerecht angemischten Material. Im Baumarkt bekommen Sie das wohl kaum.

Gegen die Holzrisse würde am besten ein weiß deckender Ölanstrich helfen, der wohl kaum infragekommt. Verhindern könnte auch der sie nicht 100%ig. Problem ist auch das Gefache: Wird es nicht sorptionsfähig - also regensaugfähig - gestrichen, rieselt bei Beregnung besonders viel Wasser in die untere Fuge an Schwell- und Brüstungsbalken, das Holz nimmt dann vermehrt Feuchte auf und quillt und reißt dann beim Trocknungsschwinden wieder besonders stark.

Die Feuchteaufnahme an beregneten Fugen ist aber nie ganz zu verhindern. Damit muß also sowieso gerechnet werden, durch entsprechende Anschlußgestaltung Gefache-Holzbalken.

Und, und, und. Übung macht den Meister, aus Schaden wird man klug. Den Rat, nur echte Fachleute und keine industrieabhängigen DIN-Trottel zu beteiligen, spar ich mir.

Glückauf!

Konrad Fischer
Ratschläger



Kalkputz für Fachwerkhaus



Hallo Herr Vielhauer,

den Antworten, die ich hier gelesen habe, läßt sich nichts hinzufügen. Ich empfehle unseren traditionellen Kalkputz. Bei Interesse rufen Sie bitte an (Telefonnummern finden Sie in unserem Profil hier unter Fachwerk.de).
Herzliche Grüße!
Roald Herrmann