Wandheizmodule

01.03.2006



Guten Tag allerseits,

wir sind gerade beim Planen der Heizung, und weil uns unsre Vorgänger eine wunderschöne Innenwandverkleidung mit Preßspanpaneelen hinterlassen haben, kam die Frage auf, ob man die Lattung nicht einfach bestehen lassen könnte und darauf Wandheizmodule (habe hier einen Prospekt von WEM) und Lehmplatten montieren? Schadet der dahinterliegende Hohlraum? Oder ist es besser, ihn aufzufüllen - aber mit was?

Oder doch ganz von Grund auf 'rangehen: Lattung weg, Register und Lehmputz drüber?

Bin auf Eure Meinungen gespannt.

Gruß
Hartmut



Hohlraum



Hallo !

Ich denke das ein Hohlraum auf jeden Fall kritisch ist. Lattung runter und dann die Wandheizung aufbauen. Eine Dämmung aus Holzweichfaser oder Schilfmatten hohlraumfrei in Lehm eingebettet wäre, ja nach Wandstärke/Material, auch noch zu überlegen.

Viele Grüße,
Karsten



Ich dachte es mir schon,



von Grund auf ist eben doch besser. Und billiger ist es im Ganzen ja auch; leider müssen wir dann eben noch warten, bis es etwas wärmer ist.

Danke,

Hartmut



Später Bemerkung



Wenn die Lattung tief genug ist, ließe sich auch eine offene oder geschlossene Temperierschale überlegen (eine relativ einfache Konstruktion).


Rudolf Dangl

von radia-therm