Höhenausgleich bei Tausch der 28mm Kiefernholzdielen gegen 21mm Hainbuchedielen

07.11.2014



Hallo
ich habe vor 10 Jahren Kiefernholzdielen im Schlafzimmer verlegt, die seit dem knarren wenn man darüber läuft. Ich möchte sie nun ersetzen gegen Hainbuche weil Hainbuche auch im angrenzenden Flur verlegt ist (kein knarren). Da es Hainbuche nicht in 28mm gibt sondern nur in 21mm oder noch dünner ist meine Frage: was kann ich tun um mit der Oberfläche auf ca. die gleiche Höhe wie mit den Kiefernholzdielen zu kommen? Der Unterbau ist von der Firma Gutex (Thermosafe-nf).Diesen würde ich nicht aufnehmen wollen um darunter eine Lage von ca. 7mm Dicke einzubauen.



Hainbuche...



werden Sie nur in Systemlängen bekommen (60-200cm z.B.). Damit ist diese Dielung für eine Verlegung auf Balken nicht geeignet. Auch auf der Gutex können Querstöße zum Knarren führen.

Die Kiefer knarrt nicht der Holzart wegen, sie arbeitet sogar weniger als die Hainbuche. Vermutlich ist sie falsch verlegt oder unterdimensioniert. Möglich wäre, daß der Gutex-Unterbau auf einer unebenen Fläche liegt. Sollte das so sein, kommen Sie an einem Aufnehmen des Unterbaues nicht vorbei.

Der angedachte Höhenausgleich sollte druckfest sein. Am ehesten erreichen Sie das mit 2 überlappend verlegten und punktuell verklebten Hartfaserplatten (ca. 8mm). Diese wären aber ziemlich dampfdicht.


Grüße

Thomas




Schon gelesen?

Beitrag ohne Titel