hobeldielen, Terrassenöl, Terrassendielen, Aussenbereich, Terrasse

18.04.2013



Gibt es hobeldielen für den Aussenbereich ( Terrasse )? Wenn ja, wo sind diese erhältlich ? Oder kann man Hobeldielen So präparieren, dass sie für den Aussenbereich geeignet sind ?



Hobeldielen für Terrasse



Das sollte Dir eigentlich jeder Hersteller von Hobeldielen auch bieten können: Terrassendielen.

Der Unterschied ist, dass Du bei Terrassendielen keine Nut- und Feder hast. Terrassendielen werden immer mit Abstand zueinander verlegt, damit das Wasser schnell ablaufen kann und das Holz mehr Platz für Quell- und Schwundbewegungen hat.

Glatte Terrassendielen würde ich geriffelten vorziehen. Natürlich wäre ein Vorschliff hilfreich. Als Schutz vor Vergrauung und vor zu starker Feuchteaufnahme kann man ein Terrassenöl aufbringen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hobeldiele f. Aussenbereich



Danke, die Info ist sehr hilfreich und hat meine erleichtert.



Hallo Frank,



ist dass Terassenöl pigmentiert?

Grüße Gerd



Terrassenöl pigmentiert



Hallo Gerd,

das Terrassenöl von Natural Naturfarben gibt es farblos und pigmentiert in derzeit drei Farbmischungen (lässt sich aber mit Pigmentpasten erweitern). Die Farbabmischungen wurden nach Holzarten bezeichnet - können natürlich auch problemlos für andere Hölzer verwendet werden:

"Bangkirai" (geht sicher auch für Eiche und Robinie - was auch viel schönere Namen für diese Farbmischung gewesen wären)

"Lärche" (mitlleres Braun)

"Douglasie" (mittleres Braun mit kräftigem Rotanteil)

Die Farben "deckeln" das Holz nicht zu. Die Maserung bleibt gut sichtbar.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hallo Michael,



vielleicht horchen Sie sich mal um, ob Sie Terrassendielen aus Robinie bekommen können. Robinie ist ein heimisches (wenn auch "zugezogenes") Holz, das in seiner Härte Verrottungsresistenz tropischen Hölzern nicht nachsteht und außerdem mit seiner feinen Maserung sehr gut aussieht.

Schönen Gruß,

Erik Heinrich.



Robinie...



...aus heimischen Beständen taugt oft leider nur für kleinere Arbeiten, den Ofen oder Projekte mit Wildholz im Freien - sie wächst hier einfach zu selten gerade. Zudem arbeitet und reißt sie im Trocknungsprozess stark. Als Terrassendiele ist sie nicht gebräuchlich. Tischlerqualitäten der Robinie kommen zumeist aus Südeuropa, z.B. Serbien.

Hinsichtlich der Bewitterungsfestigkeit der Robinie ist das jüngere Kernholz (ca. 15 Jahresringe des äüßeren Kerns) weniger resistent und erreicht nur 3-4. Außerdem ist die Robinie ebenso wie die Eiche in der Kombination mit Zinkverblechungen und -rinnen kritisch, der Gerbsäureauswaschungen wegen.

Wenn's heimisches UND robustes Holz sein soll, ist thermisch behandeltes Holz eine weitaus bessere Alternative.

Grüße

Thomas