Architekt - Ja oder Nein?

27.02.2005



Wir wollen anfangen einen Fachwerkhof zu sanieren. Uns stellt sich die Frage wie? Ist es sinnvoll einen Architekten in das Bauvorhaben zu integrieren? Mit was für Kosten ist zu rechnen?



Architekt



Hallo Jutta,

wir haben bei unserem Bauvorhaben einen Architekten eingeschaltet, da wir
während der Renovierung einen Eingriff in die Statik vorgenommen haben.

Ein Bauantrag musste gestellt werden, es mussten Pläne erstellt werden usw.

Es sollte aber ein Architekt sein, der Erfahrung mit der Sanierung alter
Objekte hat. In jedem Fall würde ich mir Referenzobjekte zeigen Lassen.

Wir hatten das Glück, daß unsere Architektin Erfahrungen bei der
Denkmalschutzbehörde gesammelt hat.

Ohne sie hätten wir wertvolle Zeit mit den Behörden vertan.

Gruß aus Dortmund

Harald Vidrik



nun,



die kosten richten sich nach der HOAI und dem volumen der sanierung und welche leistungsphasen (zb. 1-4, das geht bis zum bauantrag) sie beauftragen. weiteres, wie bauüberwachung, geht natürlich extra.
gucken sie mal unter
www.archifee.de . da finden sie vielleicht ein paar anhaltspunkte
ich sags mal so: eine ganz grobe kostenschätzung und darauf basierend eine grobe honorarschätzung sollten teil der kostenfreien akquise sein. und natürlich besteht innerhalb der HOAI auch verhandlungsspielraum (honorarzone III oder IV, oben, mittel oder unten...)



Kosten!



Moin Jutta Osterloh,

unter http://www.hoai.de/dynframes.html?http://www.hoai.de/online/HOAI-Text/HOAI1996.html

findet mann Erläuterungen zum Vertragsrecht rund um die Anwendung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
(HOAI2002) im Altbau,inklusive Honorartafel!

Auch ein Forum und eine Expertenliste befindet sich auf der selbigen Seite.

Viel Erfolg bei Eurem BV

Morgentliche Grüße von der Schöneberger Insel

Zimmergesell Michael



Architekt oder nicht!



Hallo

Sie können einen guten Architekten erwischen - oder auch nicht!
Sie können gute Handwerker erwischen - oder auch nicht!
Das ist das große Problem!

Aber im Großen und Ganzen, sollten Sie doch auf eine gute "Baubegleitung" nicht verzichten!
Man kann in der Regel alles selber machen! Aber ob sich das dann wirklich lohnt!
Überlegen Sie sich vorher was wirklich wichtig ist für Sie und das Haus!
Sparen sie leber an den eiggenen Ansprüchen als an der Qualität!

freundliche Grüße

Florian Kurz



Mit einem



Architekten ist es meistens nicht getan. Häufig sind statische Fragen zu klären. Dann benötigt man einen entsprechend ausgebildeten Ingenieur. Es gibt aber auch Ingenieure, die Planungen, Bauleitung, Statik, Schall- und Wärmeschutz komplatt anbieten können, dann hat man nur mit einer Person zu tun.
;-)) Ein bischen Werbung für Ingenieure, die wie ich fachübergreifend arbeiten.





planungsleistung 10 % von der summe der abrechenbaren baukosten sind üblich für das ganze arbeitspaket entwurf, planung, genehmigungsplanung (inkl statik) bauüberwachung, rechnungsprüfung, gewährleistung

nach hoai abgerechnet wird in der regel teurer

bei teilleistungen nach abrechnungsschlüssel hoai orientieren

bei sanierung eher den gestandenen fachmann mit technischen hintergrund suchen

viel erfolg





sie raten doch nicht ernsthaft, die hoai zu umgehen?
und das ohne hinweis, dass der bauherr damit ein ziemliches risiko eingeht? denn die hoai ist in vielen teilen zwingend - werden diese punkte umgangen, ist der Vertrag unwirksam
im falle einer gerichtlichen streitigkeit zw. planer und bauherr wird nach dann den üblichen sätzen abgerechnet - und falls die in der gegend bei honorarzone IV oben liegen - prost!
by the way: ich habe einen wasserdichten hoai-vertrag: bei 170000 teuros 12000 (brutto) für den planer (excl. statiker, da kommen noch mal 3000) macht deutlich weniger als ihre 10%. für alle leistungsphasen wohlgemerkt.
die hoai bietet genügend verhandlungsspielraum, wenn's nicht um freundschaftspreise geht.



Vielen Dank für die Anregungen



Hallo an alle die mir geantwortet haben.
Vielen Dank erst einmal. Am Dienstag haben wir einen TErmin zur Aquise besichtigung.
Grüße
Jutta Osterloh



Architekt - Ja oder Nein?



Hallo Frau Osterloh,
ich biete Ihnen hiermit meine Leistungen als bauvorlageberechtigter Statiker und staatlich anerkannter Sachverständiger für den Wärme - und Schallschutz an.
Somit hätten Sie, sollte Ihr Bauvorhaben zur Ausführung gelangen, in mir nur einen Ansprechpartner.
Sollten Sie Probleme bei der Kaufpreisfindung haben so kann ich Ihnen auch hier hilfreich zur Seite stehen.

Mit freundlichen Grüssen

Dipl. Ing. SASV M. Jansen