Infrarot-Strahlungsheizung

05.07.2011



Hallo zusammen,
ich habe mit wachsendem Unmut diese Forumsdiskussion vefolgt:
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/166751$.cfm
Ich würde mich freuen wenn sich bei dieser meiner ernstgemeinten Frage alle Anhänger von IBM-Chef Thomas J. Watson etwas zurückhatlen würden.
(Zitat 1943: Ich glaube, es gibt einen weltweiten Bedarf an vielleicht fünf Computern)

So nach dieser leider unvermeidlichen Einleitung zu meiner Frage:
Wir tendieren im Zuge der Sanierung unseres Hauses aus dem Jahr 1870 zu einer IR-Heizung.
Eine Frage konnte ich allerdings trotz meiner ausgiebigen Recherche noch nicht beantworten.
Eine Standard Heizung mit Heizkörpern wie sie seit Jahrzehnten eingebaut wird hat eine Lebensdauer von 20? 30? Jahren.
Egal, auf jeden Fall 2-stellig.
Wie sieht es unter diesem Aspekt bei einer IR-Heizung aus?
Hier scheint die normale Garantiezeit bei 5Jahren zu liegen.

Auch wenn ich dieses Heizungssystem bevorzugen würde mochte ich nicht nach 5 Jahren neu investieren müssen.

Danke für die Hilfe
Strupp



Kenne auch einen Spruch



Atomkraftwerke sind sicher!



Tendenz ist immer gut!



Wie lange gibts denn die Heizung, die sie bevorzugen?

Lässt sich da der Hersteller dazu aus? Gibt es da Daten?

Wie viele Hersteller gibt's für dieses Produkt?

Ne GARANTIEZEIT wird es bei keinem der Produkte über 5 Jahre geben.
Handwerkerleistung bis 4 Jahre …

Ans Gesamtkonzept und die wirkliche Nachhaltigkeit denken.




Ganz einfach! Was kann da alles passieren?

FK



...



Hallo Herr Strupp,

wenn Sie wirklich Garantiezeit = Nutzbarkeit eines Systems setzen, kann ich irgendwie verstehen, warum sie den von mir empfohlenen Beitrag hier aus dem Forum mit wachsenden Unmut verfolgt haben. Sie sollten die dort gemachten Äußerungen jedenfalls nicht persöhnlich nehmen. Ich denke, daß sich durchaus auf beiden Seiten Argumente wiederfinden, die es zu berücksichtigen gäbe.

In dem von Ihnen angesprochene Forschungsbericht ( http://www-user.rhrk.uni-kl.de/~kosack/forschung/index.php?INFRAROT%26nbsp%3BSTRAHLUNGSHEIZUNG ) fehlt im Übrigen ein direkter Vergleich zu einer Modernisierungslösung nach "klassischem" Ansatz. Auch steht und fällt das Fazit mit der abgegebenen Prognose zur Entwicklung der Energiekosten, es werden keine genauen Angaben zum vorhandenen Gasheizsystem gemacht, und auch nicht zum Lüftungsverhalten. Mich würde auch mal das Raumklima bei besagten wunderbar trockenen Wänden interessieren. So gesehen eine schöne Arbeit! Nur das Ergebniss wird jeder für sich anders interpretieren dürfen.

...





Hallo Strupp,
eine Infrarotheizung von einem guten Hersteller kann nicht kaputt gehen.
Allerdings gibt es schon einige Unterschiede zu den Herstellern, die man so leicht nicht herausfinden kann.
Eine Infrarotheizung (elektrisch betrieben) arbeitet heute meist mit einem auf der Rückseite der Frontfläche (ob nun Glas, Keramik, Bech oder auch Granit) angebrachten Heizelement. Dieses Element hat den Hauptbestandteil Carbon, welcher unter verschiedenen Möglichkeiten aufgebracht ist.
Wichtig ist dabei, dass das Carbon völlig gleichmäßig auf dem Heizelement verteilt ist. Sollte dies nicht so sein, kommt es in sehr kurzer Zeit zu so genannten Hot-Spots und ein Teil des Heizgewebes oder der Heizfolie brennt durch. Das geschieht aber innerhalb von 6 Monaten, also innerhalb der Garantie.
Wenn es ein guter Hersteller ist, geschieht genau das nicht, dann kannst Du mit Deiner Infrarotheizung auch in 50 Jahren noch ebenso wirksam heizen wie am Teg des Kaufs.
Schließlich ist das ja auch der Vorteil einer Infrarotheizung.
Jetzt hier gute und schlechte Hersteller zu nennen ist die falsche Plattform.
Einfach mal versuchen auf Messen oder in Ausstellungen eine Infrarotheizung "zu erfahren und zu spüren" ist sicherlich der beste Weg.





Es gibt auch ein Forum, das sich allein mit Infrarotheizungen befasst.
Der Betreiber der Seite ist sehr darauf bedacht, dass sich dort keine Werbung findet.
http://www.infrarotheizungforum.de/





Bis hierher schonmal Danke für die sachlichen Diskussionsbeiträge.
Dann mal weiter im Text :)

Es gibt in den verschiedensten Bereichen 7, 10, 15 oder mehr Jahre Garantie,
wenn die Hersteller keinerlei Zweifel an Ihrem Produkt aufkommen lassen wollen.
Wenn eine IR-Heizung eine so lange Nutzungsdauer hat wieso dann nur die 5 Jahre Garantie?

LG
Strupp





Was bedeutet denn Garantie schon?
Es kommt auf die Heizung an.
Jeder Hersteller kann heute ganz einfach 40 Jahre Garantie geben. Geht etwas daneben, dann meldet er die Firma ab.
Fragen wir doch mal einen Hersteller, egal von was wie die Gewährleistung abgesichert ist.
Diese Versicherung würde ich gern mal sehen, auch schon von einem Hersteller mit 5 Jahren Garantie.
Auch wir hatten vor 6 Jahren Probleme, wie oben beschrieben, haben aber alle Heizungen ausgetauscht, noch bis vor 2 Jahren.
Seit dem hat sich kein Kunde gemeldet und wir gehen davon aus, dass wir alle defekten Heizungen erneuern konnten.
Das ist es worauf es ankommt.



...



"7, 10, 15 oder mehr Jahre Garantie" ... werden vielleicht manchmal auch einfach nur gegeben weil man dann davon ausgehen kann, daß man den auf Thermopapier gedruckten Kassenzettel bestimmt nicht mehr lesen kann, oder aber der ach so seriös daherkommende Heizungsverkäufer plötzlich nicht mehr auffindbar ist. ...

Weiß Gott, bei sowas wäre die versprochene Garantie für mich eher ein Indikator für unseriöse Geschäftspraxis. Man muß es Geldschneidern nun wirklich nicht so leicht machen! ...

Schönen Tach noch!





KIA (Automobile) 7 Jahre Garantie
Kress (Werkzeuge) 10 Jahre Garantie
Solar-Fabrik (PV Module) 12 Jahre Garantie
Braas (Dachsysteme) 15 Jahre Garantie
Schüco (Fenster) 20 Jahre
Ich kann hier keine Indikation für eine unseriöse Geschäftspraxis erkennen.

Es kommt eben nicht nur darauf an was ein Hersteller weiß, sonder ganz erheblich auch darauf was ein Hersteller vermittelt.
Was will denn ein Hersteller mit einer langen Garantiezeit ausdrücken?
(und ich meine natürlich nicht die Produkte von irgendwelchen Seifenblasenfirmen)
Jungs schaute her mein Kram ist so gut der geht auch in 10 oder 15 Jahren nicht kaputt.
Und das is doch genau das was der Kunde von Innovativen Produkten spüren will:
Ich bin kein Versuchskaninchen.

LG
Strupp



Garantiert - wie lange - was?



Hallo

es gibt eine gesetzlichen Garantiezeit
und
freiwillige

Bei den Letzteren muss man schauen, was wirklich garantiert wird, welche Klauseln da greifen - Fachfirma muss es ausgeführt haben, die lizensiert war oder ist - Garantiert wird immer nur das was in dem Kleingedruckten steht oder die gesetzliche Zeit.

Wenn da was passiert heisst es auch nicht, dass sofort geholfen wird, manchmal braucht man dann anwaltlichen Beistand und die Zeit läuft und am Schluss hat man das Nachsehen.

Muß ja nicht sein aber die Wahrscheinlichkeit besteht.

FK



Nix 40 Jahre



Bei 30 Jahren ist Schluss.

Gruß
Hartmut



...



und schon ist das Struppche-Weltbild wieder in Ordnung. Alle doof, außer ich! ... Anders war das jetzt nicht zu verstehen!

... mal ein Versuch der er-läuterung:

KIA (Automobile) 7 Jahre Garantie -> Unternehmensgeschichte seit 1944, seit 2000 zusammen mit Hyundai

Kress (Werkzeuge) 10 Jahre Garantie -> "Mit Kress entscheiden Sie sich für acht Jahrzehnte Erfahrung und Kompetenz in Elektrowerkzeugen. " ... noch Fragen

Solar-Fabrik (PV Module) 12 Jahre Garantie -> Könnte man sich selbst als Hersteller mit unausgereifter Technologie leisten, wenn man auf einem Markt unterwegs ist der mit Wachstumstraten jensets der Schallmauer unterwegs ist und dann den Laden früh genug wieder verkauft.

Braas (Dachsysteme) 15 Jahre Garantie -> Wann wurde nochmal der Dachziegel erfunden?

Schüco (Fenster) 20 Jahre -> Gegründet 1951, Jahresumsatz 2010 von 2,38 Milliarden €.



Ups! ... Strahlungsheizung für Heimanwendung = Nischenprodukt, Kleinfirmen mit Garagenflär ... Referenzlisten?, Jahresumsatz? ... Was bitte rechtfertigt in Ihren Augen gewünschte Haltbarkeitsgarantie von 20 und mehr Jahren? Etwa der Einsatz von IR-Heizungen in der Industrie? ...

Ist wohl nicht ganz die gleiche Baustelle? Aber bei derart einseitiger Sichtweise braucht man hier wohl auch nicht mehr versuchen weitere Argumente zu liefern. Hätten Sie mal hier lieber eindeutig nach einer Produktempfehlung gefragt. Dann wären sie jetzt vielleicht schon durch und hätten sich das langweilige Geplapper dieser Getriebenen da drausen erspart.





... und schon ist das Struppche-Weltbild wieder in Ordnung. Alle doof, außer ich!
... das langweilige Geplapper dieser Getriebenen
... bei derart einseitiger Sichtweise braucht man hier wohl auch nicht mehr versuchen weitere Argumente zu liefern.

Ist das wirklich die Art und Weise wie man hier im Forum diskutiert?
Sarkasmus ausschütten, Gift versprühen und Lächerlichmachen eines Fragenstellers ???
Für mich ist das ganz schlechter Stil.

Nur noch ein Letztes, meine Frage nach einer längeren Garantie kam durch diese Aussage -->
Zitat SunVital:" Wenn es ein guter Hersteller ist, geschieht genau das nicht, dann kannst Du mit Deiner Infrarotheizung auch in 50 Jahren noch ebenso wirksam heizen ..."

So nun verabschiede ich mich aus dieser Runde ich habe es nicht nötig mir Geplapper vorwerfen zu lassen.

Danke an alle die versucht haben zu helfen.
Strupp