Heizungsbau im Fachwerkhaus

17.02.2010



Habe im Dezember 2009 ein schöne, große Fachwerkhaus im Raum S/LB gekauft. Durch Eigenleistung wollen wir die Renovierungskosten im Rahmen halten. Schwierige Gewerke wie Elektroinstallation, etc. werden durch Fachhandwerker ausgeführt. Eigentlich sollte auch der Heizungsbereich durch Fachhandwerker ausgeführt werden, allerdings ist der Heizungsbau im Moment wohl so gut beschäftigt und die Angebotspreise liegen in Höhen, die wir uns nicht leisten können/wollen. OK, wir reden von ca. 200 qm in ca. 13 Zimmern. Wir spielen mit dem Gedanken die Verrohrung und das Setzen der Heizkörper selber vorzunehmen.
Kennnt jemand einen Heizungsbauer in der Region S/LB der noch vernünftig kalkuliert, oder der den Heimwerker fachmännisch unterstützt? Gibt es Tipps zur Verrohrung oder hat jemand sogar Lust sich in einem Team von Enthusiasten zu verwirklichen?



Info!



Hallo Gunnar,

einfach mal unter sonnewirds@aol.com melden, ich denke es gibt da eine Lösung.