Gedanken zur neuen Heizung...

25.01.2007



Hallo,

Ich möchte euch mit dem derzeitigen Stand meiner Überlegungen und den dabei offenen Fragen konfrontieren und würde mich freuen wenn jemand mitdenkt und mir notfalls den Kopf entlüftet. ;o)

Ich baue hoffentlich diese Jahr noch einen Raum im unteren Dachgeschoss meines alten Fachwerkhauses aus (33m²). Der Raum erhält eine diffusionsoffene Dämmung aus Hanf, Schilf und Lehm.
Beheizt soll er mit einer Art Wandheizung werden (nicht ein paar verteilte Flächen sondern sozusagen einmal ringsrum, das müsste noch vom Bedarf her genau berechnet werden). Zwei Drittel des Raumes sollen den alten Dielenboden (uraltdeckenaufbau ca 20cm)behalten, das andere Drittel hat leider einen Estrich. Meine Überlegung geht momentan dahin auf dem Estrich eine Fußbodenheizung zu Verlegen und darüber Sandsteinplatten zu Fliesen (Ohne Heizung warnte man mich würde der Sandstein sehr kühl und ungemütlich wirken). Der Boden wäre dann ca 10cm höher als im größeren Raumteil.
Versorg werden sollen die Heizungen (oder die Heizung, falls das mit der Fußbodenheizung nicht sinnvoll ist) durch einen Feststoffofen im darunterliegenden Geschoss, wenn möglich mit 2 Pufferspeichern.
Diese Heizung stellt eher eine Art Grundversorgung dar (Ich bin täglich lange ausser Haus), für die angenehme Wärme am Abend möchte ich noch einen Holzeinzelofen in den Raum stellen.
Geht so eine Kombination von Wand und Fußbodenheizung? Die beiden Raumteile sind nur durch die alte Fachwerkwand getrennt der die Gefache ausgeräumt werden, das Holz aber stehen bleibt.
Eventuell dachte ich auch daran eine beheizbare Lehmbank zu bauen, habe aber über so etwas noch keine Informationen gefunden.
Da ich mit dem Ofen unregelmässig heize und auch das Warmwasser darüber bereite, dachte ich daran ggf 2 koppelbare Pufferspeicher zu haben anstatt einem - ist sowas generell praktikabel?
Vielleicht weiss mir ja auch jemand einen Heizungsbauer im Zollernalbkreis mit dem man über solche Pläne reden kann. Bislang kenne ich nur welche die mir die Standardsysteme verkaufen wollen.
Grüße
Andrea



Schon gemacht...



an der Ostsee, wobei der Klempner aber erstens zu weit weg ist und zweitens auch von mir aus versch. gründen nicht weiter empfohlen werden würde. Nichtsdestotrotz, das von ihm gebaute System aus kombinierten Wand- und Bodenheizungen funktioniert. In dem Fachwerk-EFH haben wir Räume mit Holzböden mit einer Wandheizung und Feuchteräume/Küche/Esszimmer mit Estrich und Fubo-Heizung ausgestattet.
Im kombinierten Esszimmer/Küchen-Raum steht ein Raumteiler aus einer halbhohen lehmverputzten Wand mit eingelegter Wandheizung die als Rückenerwärmung für die Esstischbank genutzt wird.
Das Ganze hängt an einer Kombination aus Langscheit-Holzheizkessel, unterstützt durch eine Solaranlage für die Warmwasserbereitung und einem Gastank mit Brenner für Zeiten wo keiner im Haus ist, die Sonne nicht scheint und eine Grundversorgung benötigt wird.
Wir hatten Probleme die richtige Speichergröße für unser BV zu bestimmen. Im Nachhinein hätten wir diese Anlage nicht mehr von unserem Heizungsbauer berechnen lassen, sondern einen unabhängigen Fachplaner für Haustechnik eingeschaltet. Im Grunde war er schon versiert mit den Varianten zur 08/15-Heizungsanlage, aber in dieser Komplexität hat ihn das wahrscheinlich überfordert. Über die Ökobaustoffhändler im Umfeld kommen sie auch häufig an Heizungsbauerfirmen die sich in diesen Dingen auskennen und bereits Referenzen aufweisen können.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Malangeri



08/15-Vermeidung



Hallo Martin,

Na dann werde ich mal den Ökobaustoffhändler fragen...

Bislang waren die Reaktionen darauf, dass ich etwas nicht 08/15 mäßiges machen möchte halt leider einheitlich "Da verbrenn ich mir doch die Finger nicht dran!" *seufz*

Grüße

Andrea



Vielleicht so?



Hallo Andrea,
habe mal kurz gegoogelt:
http://www.oekoadressen.de/suche/0/heizung/plz/7/
Grüße
Martin



Nee :o(



HAllo Martin,

Danke fürs rumgoogeln, aber -kaum zu glauben- nix dabei in der Nähe.
Na gut, einer schon, der macht die Wandheizungen aber nicht selber und derjenige der´s macht, den kenne ich sogar persönlich....aber der kann das auch nicht wenn´s nicht an Gas hängt.
Ich glaub ich wohn hier ganz schön im Öko-Abseits.

Grüße
Andrea