Richtige Heizung für Sichtfachwerk mit Kunstmalerei auf der Innenseite




Es wird ein taugliches Heizungskonzept für ein Sichtfachwerk (Außen)gesucht, deren Außenwände innen mit Kunstmalerei versehen sind.

Heizkörper, Innendämmung mit Wandheizung, etc. gehen nicht. Kann jemand ein System empfehlen, das hier in Oberfranken umsetzbar ist? - Vielleicht können sich Fachleute aus der Region auch direkt melden?

Der Standort ist Coburg.

Danke für jeden Hinweis.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hallo Frank,



da die telephathische Aufheizung wohl auch ausfällt, bleiben nur Fußboden und Decke als Flächenheizungen. Wie sieht es damit aus?

Grüße

Thomas



Wandheizung...



... lässt sich auch an Innenwänden applizieren...
Ansonsten wäre auch Infrarot-Strahlungsheizung in diesem Sonderfall eine mögliche Option.

MfG aus Niedersachsen,
sh



Spezialheizung



Falls Fußboden und Decken als Heizungsflächen ebenfalls ausfallen, werfe ich nochmals die Heizvariante wie im Kloster Dalheim ins Rennen. Ist allerdings eine Mischung aus den hier üblicherweise kontrovers diskutierten Methoden Eisenschink und Großeschmidt, funktioniert aber, wie ich mich selber von überzeugen konnte.

Da Diskussionen in diesem Forum darüber sinnlos sind, empfehle ich bei Interesse Kontakt zur ausführenden Heizungsfirma aufzunehmen. Informationen gibt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Amt für Denkmalpflege.

P.S.: Ich meine natürlich nicht die historische Hypokaustenheizung im Kloster oder die anderen Methoden, mit denen sich früher die Mönche wärmten, sondern die moderne Heizung mit im Sockelbereich versenkten Spiral-Rippenrohren.



Wärmespender



da wird hier viel von allen möglichen neuzeitlichen Heizquellen geschrieben; auf der anderen Seite soll das Fachwerkgebäude als historisch wertvoll erhalten werden. Also dann: raus mit den WC/Badezimmern, Einbauküchen,TV und Internet - heizen 24 Std.mit Kachelofen und Herd in der Küche,dem Lebensmittelpunkt-Raum. So haben die Gebäude mehrere hundert Jahre überlebt.



Heizung soll auch der Außenwand dienen



@Thomas
Schade, ich dachte das bekommst Du locker hin ;-)

Da ja eine Dämmung der Außenwände ausfällt, war der Gedanke, dass durch eine Sockelheizung die bestehende Außenwand wenigstens ständig trocken gehalten wird.

Evtl. lässt sich im Sockelbreich bei den verzierten Außenwänden etwas anbringen. Jedoch müssten wir das System kennen und am besten einen Fachmann, der sich das vor Ort anschaut.

Vielleicht könnt Ihr noch Systeme oder Firmen für so einen Sonderfall empfehlen. Mir ist dabei klar, dass so eine Sockelheizung ihre Grenzen hat - aber bei den gegebenen Bedingungen ist es evtl. die einzige sinnvolle Möglichkeit.

Das mit Dahlheim werde ich nachgehen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Heizsystem



Hallo

ich würde evtl ne Kombination von Tempereirungen nehmen … kann man nur definieren wenn man das Teil und die Randbedingungen genau kennt … 

Florian Kurz



Sichtfachwerk mit Kunstmalerei



bedeutet erst mal einen hohen Wärmebedarf und kalte Oberflächentemperatur.

Wie sehen die Böden und die Decke aus?

Grüße