Heizung

30.09.2002


Wir haben ein Haus mit Innenwänden aus Holzrahmenbauweise und Lehm/Strohgemisch, die Außenwände sind aus Backstein, innen wieder Lehmputz und Kalkgipsputz. Außen wird das Haus aus kostengründen vorerst nicht gedämmt. Welche Heizung ist die Beste? Vorgeschlagen wurde uns Wandheizung auf den Außenwänden. Ein anderer Fachmann riet uns dringend ab, wegen der fehlenden Außendämmung ( außen kalt/innen warm), diese Kombination bildet zu stark Schwitzwasser. Er riet uns zu normalen Radiatorheizkörpern.Fußbodenheizung kommt nicht in Frage, da die Dielenböden noch gut erhalten sind und nicht raus sollen.



Heizung



Die Wandflaechenheizung ist eine angenehme Alternative zu Radiatoren. Diese ist auch auf den Innenwaenden wirksam, oder auf einer Holzfaserweichplatte vor den Aussenwaenden. Die Betriebskosten sind wegen der moderaten Vorlauftemperaturen gering. Wie stehts denn mit einem Lehmgrundofen...



Heizvariante



Wie Ihnen Herr Garkisch bereits aufzeigte, ist eine wirkliche Alternative, die Wandflächenheizung. Doch so einfach aus der Ferne geurteilt, kann man über deren Einsatz bei Ihnen nicht urteilen. Dazu bedarf es schon einer genauen Ortsbesichtigung und der genauen Bauanalyse incl. Wärmebedarfsberechnung. Obwohl Sie Ihren Wandaufbau schildern ist die Ferndiagnose nie zu empfehlen. In der Plattform finden Sie einen Heizungsbaubetrieb, welcher sich mit dem Einbau von Wandflächenheizsystemen beschäftigt und mit dem ich schon mehrfach zusammengearbeitet habe. Wer Ihnen zum heutigen
Zeitpunkt noch die Radiatorheizung favorisiert, der ist weit hinterher und möchte Ihnen nur eine Heizung schlecht hin verkaufen. Rufen Sie mich an und wir können weitere Details besprechen, falls
Sie Interesse haben. MfG Ihr lausitzer Lehmbauer




Außen-Webinar Auszug


Zu den Webinaren