Keller sanieren? Betonbodenplatte? Pelletheizung?

10.08.2006 Dr.Tobi



Hallo an alle Mitglieder.

Wir wollen uns ein Haus kaufen. Baujahr ist so um 1900. Als erstes möchte ich gern eine Heizung einbauen. Am besten eine Holzpellet-Zentralheizung. Vielleicht über den ersten Winter auch ein Schwedenofen. Da ich aber zuerst das Bad und die Küche sanieren will, denke ich, sollte die Heizung rein, damit der Boiler im Bad raus kommt. Die Heizung wollte ich in den Keller stellen. Der Kellerboden ist allerdings aus Lehm und die Wände sind sicher auch feucht. Siehe Bild. Ich habe mir überlegt, den Lehmboden ca. 30cm auszugraben. Viellicht einen Minibagger mieten, oder kann man so was mit der Hand machen? Dann Einkornkies, eine Baufolie und die Betonplatte. Was haltet ihr davon? Ist sicher ein großer Aufwand. Im Gründe möchte ich den Keller nur so weit trocken bekommen, dass die Heizung auf dem Betonboden stehen kann, ansonsten, sollen eventuell unsere Weinflaschen darin lagern. Bin über jeden Tipp dankbar. Vielleicht hat jemand auch Erfahrung was es kosten könnte, wenn ich den Beton anliefern lasse. Ich schätze mal der die Grösse des Kellers ist so 20qm2.



Wie hast du's gelöst?



Hallo,

leider scheinst du keine Antwort bekommen zu haben. Wie hast du es selbst nun gelöst? Wir stehen vor einer ähnlichen Aufgabe und können aus deinen Erfahrungen lernen.