Heizen

03.10.2013 Nicole



Hallo Zusammen

Ich bin dabei, die "Beheizung" unseres FWH zu überlegen (wie immer, bevor ich das mit einem Spezialisten bespreche).

Bin für alle Inputs dankbar.

1. Ich möchte an den Aussenwänden eine Wandheizung installiere, die Flächenmässig zu klein ist, das Haus auf Wohnkomfort zu erwärmen. Für die Zeit in der wir Zuhause sind würden wir noch mit einem Holzofen heizen. Kann die zu klein konzipierte Heizung bei längerer Abwesenheit zu Schäden führen? Feuchtigkeit, Frostschäden etc.

2. Auf was soll ich bei einer Trockenbau-Fussbodenheizung achten? Rohre, Rohrdurchmesser, Verlegeplatten/-raster?
Die FBH ist für das Badezimmer mit Keramikplatten 10 mm.

Auf Betonkappendecke, darunter befinden sich teilweise beheizter Raum, teilweise unbeheizter Raum.

3. Hat jemand einen guten Vorschlag für die Dämmung dieser Betonkappendecke?

4. Wie ist die Berufsbezeichnung für einen Heizungsspezialisten (der die Berechnungen durchführt)?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

E gueti Nacht wünscht Euch
Nicole



Heizung



Warum Trockenbau- FBH?
Zur Dämmung empfehle ich Topdec- Deckenlamellen.



Topdec-Deckenlamellen



Hallo Herr Boettcher

Wenn ich das richtig verstehe, werden diese Topdec-Deckenlamellen von unten an die Decke montiert.

Das Problem dabei ist, dass wir im Erdgeschoss (Garage) nicht sehr viel H?he haben. Im 1. Stock haben bis zu 3.60 m H?he zur Verf?gung. Der vom Vorg?nger bereits ausgebaute Teil hat Fussbodenh?he ca. 30 cm ?ber Betondecke. Deshalb w?rde ich lieber von Oben d?mmen, wenn ich etwas sinnvolles finde. Was w?re mit Kork?

Warum Trockenbau-FBH? Da ich die unter meine Fliesen und unter Holzboden (Diffusionsoffen) Verlegen kann.
Haben Sie mir einen guten Alternativ-Vorschlag?

Da der Zimmermann mindestens einen Monat hinterherhinkt, haben wir etwas Zeit "gewonnen".

Vielen Dank f?r alle Anregungen, Infos und Ideen
Ein sch?nes Wochenende und viele Gr?sse aus dem Elsass
Nicole



Deckenaufbau



Die Lamellen werden direkt unter die Decke geklebt, die Höhe ist variabel. Am gängigsten sind 40 bzw. 60 mm.
Bei einer Garage im EG muss! die Decke ohnehin einen entsprechenden Feuerwiderstand aufweisen, das geht nur von unten.In der Garage reichen auch mal 1,90 m lichte Höhe. Deckenlamellen bieten Feuerwiderstand.
Das mit dem blöden Atmen bzw der Diffusionsoffenheit verstehe ich nicht. Was soll das bei einem Fliesenbelag?
Außerdem ist die Wärmeübertragung bei Trockenbausystemen ungleich schlechter. Nehmen Sie einen gedämmten massiven Heizestrich als Anhydrit-, Zement- oder Gußasphaltestrich. Der speichert und leitet Wärme besser als Holzboden, der als Fliesenträger nur eine Notlösung ist.
Wenn die FBH nur die paar m² im Bad beheizen soll dann geht dafür auch eine elektrische Heizmatte unter den Fliesen mit Handtuchheizkörper über den normalen Heizkreislauf.