Alarm, oder was tun wenn die Heizung brennt




Zuerst die gute Nachricht: Das Haus steht noch und wir leben noch.
Jetzt die schlechte: Die Heizung ist abgefackelt.

Wie und warum, muß morgen geklärt werden. Doch nun alles ganz langsam. Ich kam nach Hause und meine Frau sagte: "Komm mit, irgendwas ist mit der Heizung". Richtig reagierend hatte sie diese bereits ausgestellt. Ein beißender Geruch ließ mich nichts gutes ahnen. Die Verkleidung der Heizung war so heiß, dass man sie nicht mehr anfassen konnte. Was tun? Natürlich den Notdienst anrufen.

Der Notdienst kam auch schnell und staunte nicht schlecht. Ja, man kann sagen, es hat ihm die Sprache verschlagen. "Sowas habe ich noch nicht gesehen", war sein Kommentar. In den Eingeweiden der Heizung war alles verrust und verkokelt. Die aus dem Brennerraum rausschlagenden Flammen hatten dann wohl gleich erstmal den Überhitzungsschutz lahmgelegt, jedenfall war dieser nicht angesprungen. Als ich auf den Temperaturanzeiger schaute, zeigte er 110 Grad. Bei 100 Grad hätte er abschalten müssen.

Tja, wenigstens ist die Heizung sauber in den Orkus gegangen, da ja im August für viel, viel Geld eine Komplettwartung und ein Teileaustausch statt fand. Aber das wird morgen sicherlich noch ein Thema.

Nun habe ich keine Heizung mehr. Na ja, ich brauche aber eine!

Sowas hier zum Beispiel. Aber, was kosten die Dinger. Ich muß ja schnell eine Entscheidung fällen. Bitte dringend um Ratschläge, am besten mit ca. Preisen.



Fachforum



Moin Hartmut,

zuerst einige mitfühlende Grüße aus BS.

Mit den Preisen ist das so eine Sache. Da muss wohl erst einmal berechnet werden, welche Leistung das Ding haben muß. Das ist dann wieder abhängig davon, ob nur Heizen oder auch Warmwasserbereitung etc. So wie ich Dein Haus in Erinnerung habe, dürfte das dann zwischen 10 und 20 kW schwanken und dazwischen liegz schon manchmal eine Preis-Differenz von 4 - 5.000 EUR. Bedenke dabei, daß die Sanis eine Provision von ca. 40% haben und auch mal leicht über-dimensionieren.

Dann die Frage der Energieart: Gas, Öl, Holz (Pellets) und das ganze mit ohne Solar-Unterstützung etc.

Zur schnellen Info: www.haustechnikdialog.de

Gruß aus BS

Bernd



... :-)



oh weia...

vielleicht war die Brennerdichtung kaputt?...

Ich kann von Buderus den GB142 empfehlen :-), der gefällt mir gut. Ist ein Gas-Brennwertkessel und ich bereue bis heute, dass ich den nicht gekauft hab... Auch die Bedienungsanleitung ist gut, die hab nämlich ich gemacht *hihi*. Wenn die Wartung gemacht werden muss, kommt man überall gut ran, ist sehr "wartungsfreundlich" das Teil. Preise stehen auf der Hoepage von Buderus www.buderus.de.

Aber vielleicht kriegst Du ja nen neuen von der alten Firma?!

Grüße Annette





... Brennerdichtung ist normal oben, gebrannt hats aber unten, wenn ich mir das Foto so angucke. Elektrik?

Grüße Annette



Hallo Annette, ich hab mir dein Buch gekauft!



Kann ich nur weiterempfehlen, weil

1) man bekommt eine Heizung dazu
2) das Buch sehr verständlich geschrieben ist

Dennoch, ein zwei Mörder, eine Liebesgeschichte und ein paar witzige Passagen würden es schon auflockern, oder? Ist ein wenig trocken.



??? Häh?



Wie jetzt? *aufderleitungstehentu*

Die Anleitung (mit Kessel) vom GB142???
Gefällt sie Dir??? :-).
Nun ja, spannend wirds dann erst, wenn mal nix mehr funktioniert *grins*...

:-)
Grüße Annette (die grade ihren Dreieckschleifer kaputtgemacht hat... :-(((