Leitungsverlauf Wandheizungen erkennen



Hallo,
vielleicht kann mir jemand bezüglich einer Wandheizung weiter helfen.
Als problematisch empfinde ich, daß der genaue Leitungsverlauf in den wänden später nicht bestimmt werden kann.
Es gibt hier zwar Wärmefolien, die mir bekannte ist allerdings unzureichend. Bei Temperaturen über 30°C werden die Leitungen nicht mehr angezeigt. Habe ich eine Temperatur von 29°c, dann wird es schon ungenau. Optimal Ergebnisse erzielt man wohl nur beim Hochfahren der Heizung. Aber jedes Mal die Heizung runterfahren, wenn man etwas in der Wand befestigen will.
Außerdem erscheinen mir die Thermofolien sehr klein, dafür sündhaft teuer. Kennt jemand eine besonders zuverlässige Folie, wenn möglich bezahlbar und kann auch detailierte Angaben zur Anwendung machen. Wäre schön. Unter umständen gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Auf die zahlreichen Beiträge freue ich mich schon.
Grüße
Bernd Kibies



Folie



Benutze diese Folie wenn die Heizung "Hochfährt" dann klappt es sogar sehr gut damit.

Grüße Rüdiger Brett
Nordhessen

www.baudochmitlehm.de





bei heizungsrohren aus Metall hilft manchmal ein metallsuchgerät aus dem baumarkt



Hallo,



wir haben Folien in den Abmessungen 170 x 70 mm die auch auf höhere Temperaturen reagieren. Dazu haben wir auch eine Informations CD auf der unter anderem auch die Funktion der Folie dargestellt wird. Die Folie kostet 28,11€. Viele grüße Gerd



Das zwar teure aber ultimative Gerät



Hallo,
ich habe nach langem Suchen DAS Gerät gefunden: der Wallscanner von Bosch (homepage: www.wallscanner.de). Kostet: Liste knapp 700 Euro, bekommt man bei ebay für ca. 610 Euro, ich habe lieber beim Eisenwarenhändler um die Ecke gekauft (der tatsächlich noch einzelne Schrauben raussucht, der hat es mir für 650 gegeben). Ist ein Haufen Geld, aber: das Dingen kanns wirklich!!! Wir haben reine Kunststoffleitungen in Lehm und mit der Folie schlechte Erfahrungen gemacht (auch beim Heizung runter und Hochfahren...). Das Gerät sieht die ohne Probleme, auch Holz (Fachwerkbalken z.B.) und Stromkabel. Es darf nur kein großflächiges Metallgitter oder sowas drunterliegen.
Ich habe länger recherchiert - es gibt kein vergleichbares Gerät auf dem Weltmarkt, das nächste, das evtl. passt, wäre von Hilti und kostet 10000 Euro....
Das Dingen legt irgendwie ein elektrisches Feld in die Wand und registriert geringe Änderungen, zeigt praktischerweise auch an wie tief die Sachen liegen (bis 10 cm Tiefe).
Habe mir das vor dem Kauf vom Bosch-Kundendienst zuhause vorführen lassen - habe ihm ganz schwere Aufgaben gestellt in unserem Fachwerkhaus und immer anhand von Bau-Fotos überprüft - perfekt.
Leider kriege ich für die Werbung hier kein Geld....
Viel Spass bei allen Euren Projekten wünscht der
Frank