Heizungsanlage Welche?

13.08.2013 Prosti



Hallo,

ich hab ein Fachwerkhaus erworben und möchte es neu Sanieren. Jetzt stell ich mir die Frage, welche Heizung am besten für ein Fachwerkhaus ist. Im unteren Wohnbereich soll eine Fußbodenheizung rein. Was würdet ihr nehmen: Wärmepumpe? Luftwärmepume? Gasheizung? oder oder oder?

Danke für eure Antworten. :)

MFG

Prosti



Details...



Hallo,

so wird dir niemand etwas sagen können. Deine Frage ist in etwa so gut zu beantworten wie "Ich brauche ein neues Auto. Welches soll ich kaufen?".

Grundsätzlich kann man mit jeder Art von Heizung ein Fachwerkhaus warm kriegen. Und man kan nicht allgemein sagen, diese oder jene Heizart ist das beste für ein Fachwerkhaus. Die Wahl des Heizungssystems hängt von vielen Faktoren ab. Das sind zum einen äußere Faktoren, aber auch deine Wünsche. Und natürlich eine Frage des Geldes. Wärmepumpe oder Blockheizkraftwerk sind z.B. um ein vielfaches teurer als eine Gasheizung.

Wie wird denn jetzt geheizt?
Energiebedarf?
Dämmung geplant/vorhanden?
Gasanschluss möglich/vorhanden?
Schornstein geeignet?
Platz für Pelletlager?
Platz für Erdkollektoren?
Platz für Solaranlage/Photovoltaik?
Bezugsquelle für billiges Brennholz vorhanden und die Bereitschaft, viel Handarbeit in ein warmes Haus zu investieren?
usw.

Informiere dich einmal allgemein über die Grundsätze der verschiedenen Heizsysteme und überlege dir, was dir persönlich eher zusagen würde. Und dann besprich deine Favoriten einmal mit deinem Heizungsbauer (oder Ofenbauer).

Gruß,
Tina



Im Prinzip



ist schon alles gesagt!

Die Wärmepumpe macht nur bei guter Isolierung in Kombination mit einer Flächenheizung (Fußboden-oder Wandheizung) Sinn und bedarf einer genauen Planung.

Grüße





Hallo,

wie groß ist das FWH ?
wie ist der Dämmstandard ?
Als was soll es genutzt werden ?
wird es dauerhaft genutzt ?
wie alt ist es ?
Wollen Sie sich dauerhaft den Umgang mit Holz zum Heizen antun ?

Grüße