Ideales Heizsystems bei Holzdielen mit Lüftungsschacht teilweise nicht unterkellert

28.06.2009



Hallo zusammen!
Wir haben ein 150 Jahre altes Fachwerkhaus mit Lehm-und Granitstein/ Ziegelfüllung erstanden, mit dem täglich neue Probleme ergeben. Wir hoffen, dass wir insbesondere bezüglich der Auswahl von Dämmung und Heizsystem hier Tipps erhalten können. zZt wir das Haus mit Einzelöfen (Kohle) beheizt. Wohnfläche etwa 100 m², geplant ist bisher Einbau eines Kaminofens mit Warmwasseraufbereitung - Fragen stellen sich bezüglich der notwendigen/ möglichen Dämmung der Fußböden, der Wahl des ergänzenden Heizsystems und Wahl des Einergieträgers (Gasleitung nicht vorhanden). Eine Fassadenaussendämmung ist nicht möglich, - weil komplett verschiefert. Das Haus ist teilunterkellert, - nicht feucht, mit Luftschächten von ca 50 cm Höhe im nicht unterkellerten Teil. Wir würden uns über Informationen und Erfahrungen bei ähnlichen Konstellationen freuen.





Hallo,

mit Tips ist das so eine Sache: die können Sie sich auch anlesen oder hier mit der Suchfunktion stöbern. das bringt sicher schon eine menge Anregungen. Aber ein konkretes Konzept ist etwas anderes.
Ich würde mich in der nachbarschaft mal nach einem Architekten / bauing. umschauen, der eine Ader für alte Häuser hat. Die Architektenkammer www.aknw.de hat da auch eine Liste, ebenso wie die IG Bauernhaus.

Grüße vom Niederrhein




Schon gelesen?

Wasserführende Kamine