Heizleisten Systeme im Vergleich

17.01.2005



Gesundes und erfolgreiches neues Jahr an alle Fachwerkliebhaber/Forumsteilnehmer,

ich habe heute eine Frage an die Sockelheizungs-Fraktion hier im Forum:
Inzwischen kann man schon aus einem recht großen Angebot dieser Systeme schöpfen, mit recht großen (Preis-)Unterschieden. Jetzt bin ich auf einen Anbieter gestoßen (radia-therm), der die Minikonvektoren in einer Art Klick-Variante verkauft, die sich auf herkömmlichen CU rohre befestigen lassen. Hat hier jemand dieses System in Aktion gesehen oder gar installiert, wenn ja mit welchen Erfahrungen ?

Würde mich, wie immer, über Antworten freuen

Christian



Heizleisten sind nicht gleich Heizleisten



... wir haben welche von Sancal und sind sehr zufrieden. Ein KOllege hat auch gebaut und hat sich für die "Billig-Variante" entschieden. Bei ihm knackts und rumort es in den Leitungen, da die "Auflieger" nicht "gedämmt" sind, außerdem wurde bei ihm die Verkleidung nicht befestigt, das muss er selbst tun. Die Beratung war auch sehr schlecht bei ihm...

Ich würd mir das nochmal überlegen :-)

PS: ich frag ihn bei Gelegenheit mal, was für ein System er hat.


Grüße Annette





Hab meinen Kollegen gefragt, es war nicht Radiatherm, was er eingebaut hat... Aber ich finde, bei Radiatherm bekommt man sehr wenig Infos auf der Homapage.

Grüße Annette



@annette



Du hast recht was die Informationen angeht. Außer wie toll
Strahlenwärme ist und wie einfach die Montage ist steht dort nicht.
Ich habe von der Firma jetzt einen Katalog bekommen, mit Preisliste. Danach komme ich auf einen Preis von ca. 32 EUR pro Meter (nur Material: Mini-Konvektoren, CU Rohe, Wandhalterung) ohne Verkleidung.
Der Vorteil dieses Systems dürfte die Modularität sein, ist der Raum zu kalt, klickt man halt ein paar Elemente hinzu.
Nachteil ist die 'lose' Verbindung Elementen/Kupferrohr, die dadurch nicht optimale Wärmeübertragung und die Geräusche die entstehen, wenn sich unterschiedliche Materialien unterschiedlich ausdehnen.
Wie ist das bei SANCAL gelaufen, habt Ihr einen Grundriss eingeschickt und dann ein Angebot bekommen ?



Heizleistenvergleich !



Auf unserer Website ist unter Heizleisten ein Preisvergleich abgebildet ! www.arkanum-fachmarkt.com .
Gerade bei Heizleisten ist die Wärmeübertragung und richtige Berechnung sehr wichtig ! Bei Clickvarianten kann die Verbindung zwischen CU Rohr und der Lamelle die Wärmeübertragung stark minimieren !
Das mit den Knackgeräuschen ist ebenso ein Schwachpunkt !

Ebenso wichtig ist dass die ganze Wandfläche beheizt wird und nicht nur teilweise !

Es gibt auch nur 2,5cm tiefe Heizleisten !





Also wir haben einen Grudnriss unseres Hauses eingezeichnet und die haben dann die Leistung berechnet. Es kommt natürlich drauf an, ob die Geschosse oder einzelnen Räume gedämmt sind, ob mal alte Fenster hat, wie alt das Haus ist usw. Diese Angaben muss man ausfüllen.

Bei uns war das echt genial, die Auslegung stimmt gut.

Wie "modular" funktioniert denn das?

Also bei uns, wenn man das Ventil runterdreht, dann läuft einiges über die Bypassleitung (und trotzdem wird weiter über die ganze Wandfläche geheizt). Dann müssten ja bei radiatherm jedes Element einen Abschluss haben??? Und wie geht die Wärme dann ins nächste Zimmer weiter??? Braucht man dann für jedes Zimmer nen Heizkreis (so wie bei meinem Kollegen)? Wir haben einen Heizkreis pro Etage.

Bei uns war der Preis mit Verkleidung und ALLEM, was man braucht (Gas zum Löten usw). Was jetzt die Einzelpreise waren, das weiß ich nimmer. Rufen Sie doch mal bei Sancal an, die machen Ihnen ein kostenloses Angebot.

Nur eins würd ich nimmer machen: Einen Kessel von Elco-Klöckner kaufen... die Bedienungsanleitung ist echt grottenschlecht... :-). Außerdem hab ich die Therme im Internet für die Hälfte (bei nem Heizungsgeschäft) gefunden. Die Hälfte waren immerhin 2500 Euro...

Grüße Annette





@Jan Diamantopoulos
Danke für den Link. Schön wäre es, wenn die Herstellernamen angegeben werden könnten. Modell 10 und 18 sind die von sancal?

@annette
>> Wie "modular" funktioniert denn das?

radiatherm liefert nur die kleinen Konvektoren, die dann auf 'normales' Kupferrohr geklickt werden. Pro Meter Rohr ca 6 x Konvektoren a 10 cm = 60 cm.


>> Und wie geht die Wärme dann ins nächste Zimmer weiter??? Braucht man dann für jedes Zimmer nen Heizkreis (so wie bei meinem Kollegen)? Wir haben einen Heizkreis pro Etage.

Es soll nur einen Heizkreis geben (eingeschößiges niedersächsisches Zweiständer-Fachwerkhaus). Der Aufbau, wenn möglich wie Du ihn kennst, über Beipaßleitungen. Probleme seh ich in der Groot Dör, wo dann ein riesges Strahlenloch wäre.

>>Also wir haben einen Grudnriss unseres Hauses eingezeichnet und die haben dann die Leistung berechnet. Es kommt natürlich drauf an, ob die Geschosse oder einzelnen Räume gedämmt sind, ob mal alte Fenster hat, wie alt das Haus ist usw. Diese Angaben muss man ausfüllen.

Mich wundert, daß die Dämmung und die Art der Fenster eine Rolle spielen sollen, ausgerechnet bei sancal :)
Die Erstellung eines Angebotes war umsonst, inclusive Berechnung? Das ist ja echt ein Service.

Habt Ihr den Aufbau selber gemacht oder jemanden kommen lassen?





Aber ich verstehe immer noch nicht, wie man dann die einzelnen Dinger "ausklicken" kann...

Unter Türen wird normalerweise "drunter gebuddelt" :-)

Klar spielen die Dämmung und die Fenster ne Rolle. Bei uns ist n ungedämmter Keller unter Wohnzimmer und Küche. Da braucht man dann etwas mehr Konvektoren. Auch einfachverglaste Fenster nehmen die Wärme weg... Also lieber zu viel Konvektoren als zu wenig.

Sancal macht kostenlose Angebote. Wir haben auch ein super Buch dazu bekommen. Gut geheizt ist halb gewonnen (oder so). Ist echt interessant.

Wir haben die Heizung dann einbauen lassen. Von der Firma Handwerker (die arbeiten schon 25 Jahre mit Sancal zusammen). War besser so :-). Die Handwerkers sind auch total die lieben. Als die von unserer Baustelle weggingen, war dort ein riesiges mentales Loch... :-).

Zuerst wollten wir das selber machen, mit der Heizung. Wir hätten das aber so nicht hingekriegt, geb ich zu. Die Handwerkers haben schnell gearbeitet, superkorrekt (die haben uns noch Wasserleitungen gelegt, aber alle mit genau
2 cm Abstand voneinander, denn "auch unter dem Estrich muss es gut aussehen" :-).

Heizung, Strom, Fenster und Zimmermannsarbeiten haben wir machen lassen, dafür machen wir alle sonstigen Arbeiten (Lehm, Dämmung und und und) selber. Ist auch eine Garantiesache.

Grüße Annette

PS: Ich würd auf jeden Fall wieder ne Heizung von Sancal kaufen. Auch für nen Neubau!



@annette @Jan Diamantopoulos



@annette
Ersteinmal danke Annette für den Tip mit dem kostenlosen Angebot.
Was meinst Du denn mit 'ausklicken' ?
Die folgende Erklärung dient nur dem Versuch das Klicksystem von radiatherm zu veranschaulichen und ist nicht herablassend o.ä. gemeint (ich kann es einfach nicht besser) :)
Stell Dir vor der Konvektor ist Deine Wäscheklammer (10 cm breit) und das Kupferrohr Deine (extrem dicke)Wäscheleine. Auf einem Meter Leine werden bis zu 6 dieser Konvektoren nebeneinander geklammert. Reicht Dir die Wärme nicht, klickst Du ein paar hinzu, ist es zu warm nimmst Du welche weg, theoretisch ganz einfach, leider kenne ich keinen der dieses System in der Praxis benutzt hat.

Das Buch hab ich auch gelesen. Sehr informativ, meiner Meinung nach manchmal etwas übertrieben (die Sache mit den getrennten Betten, oder der Zusammenhang zwischen Architektur und Scheidung ist mir doch sehr weit weggeholt :))

Das mit der Dämmung und einfachverglasten Fenster ist aber ein anderes Thema und ich bin da auch anderer Meinung aber das können wir ja mal in einem neuen Thread diskutieren ;)

@Jan Diamantopoulos
Danke für die weiteren Informationen. Bei Ihrer Tabelle ist der Preis der Modelle 10 und 18 incl. Allem, oder habe ich das falsch interpretiert.



Heizleistenpreise



Bei den Sancalmodellen ist es nur die Heizleiste und die Verkleidung - das Zubehör nicht !
Bei unserer Liste ist das Zubehör nicht eingerechnet !
Wobei hier klar ist dass viele Lieferanten die Heizleiten nur in Fertiglängen also meistens so um die 2,50m verkaufen !
Das finde ich Nachteilig !
Die verkleidungen macht ein Schreiner meistens billiger, bei den Sancal müsste man eine Fräsung vornehmen das ist jedoch teuer, wenn nicht gehen auch die Montagekonsolen nicht, die Widerum sind leicht selbst zu bauen.
Ich finde die Sancalleisten gut jedoch teuer, oft sollte man die ganze Wandflächen mit Heizleisten abdecken -da summiert sich der Preis bei Sancal halt beachtlich !
Die Heizleisten von Sancal passen optisch oft nicht !
Also nichts gegen Sancal !!!!





Hi,

ja, das Buch ist echt interessant. Aber manche Dinge find ich auch zu dolle :-). Aber trotzdem, nachdenklich machen einen manche Dinge schon...

Mit dem modularen zusammenclicken das war nicht abwertend von mir gemeint. Also versteh ich das jetzt richtig? - Es werden bei der Montage x-beliebig viele von den Leisten zusammengeclickt. Zuerst hatte ich nämlich verstanden, die könnte man "modular zuschalten", also wenns zu warm wird im Raum, dann schalte ich halt 3 oder 4 aus (aber so ist das nicht, oder???). Deshalb hat mich das etwas verwirrt :-).

Bei Sancal bekommt man den ganzen Bausatz mit allem drum und dran geliefert. Da sind Gasfläschchen dabei, Dämmstreifen, einfach alles ist da im Preis drin. Bei der Holzverkleidung wurde nix gefräst (was gäbe es da zu fräsen???). Ich finde, die sehen schön aus. Da die Wand grundsätzlich ganz gerade sein muss, was wir erst später erfahren haben, nachdem wir schon den Lehmunterputz drauf hatten, haben wir Holzleisten angebracht. Deshalb stehen unsere Leisten etwas weiter von der Wand ab, als nötig. Wir haben dann farbige Dreikantleisten aufgeklebt, was sehr schön aussieht (ich stell mal Bilder in mein Profil - später). In der gelb-weißen Küche haben wir gelbe Leisten aufgeklebt, im Wohnzimmer blaue...

Sieht ganz toll aus! Warum das optisch manchmal nicht passt, das versteh ich nicht, schließlich kann man sie anstreichen. Aber gut, in ganz moderne Häuser würde ich z. B. Alu nehmen. Bei uns zum Holzfußboden siehts saugut aus. Besuchern fällt das oft garnicht auf und die fragen dann immer nach unsrer Heizung :-).

Dämmung: Ich gebs zu, in der Küche kriegt man auf dem Holzfußboden schon manchmal kalte Füße... Aber wir werden auch von unten mit Styropor irgendwann dämmen.

Unsere einfachverglasten Fenster, die wir im Wohn- + Schlafzimmer noch haben sind seit den Heizleisten "Eisfrei". Es bildet sich also kein Kondenswasser mehr. da der warm Luft"film" das verhindert.

Mit dem Preis konnte bei uns kein anderer Heizleistenhersteller mithalten. Wir wollen auch Leisten aus Holz und nicht in irgendeiner Ral-Farbe. Die Beratung war wirklich 1a, wir hatten dort 2 Ansprechpartner, die jederzeit erreichbar waren. Bei der Lieferung hatte das Ausdehnungsgefäß gefehlt (wenn man die Heizungsanlage dort komplett kauft, ist wirklich ALLES dabei, das ganze Zubehör für die Anschlüsse auch!), das wurde am nächsten Tag gleich früh morgens mit der Spedition geliefert.

Und ich seh ja, was mein Kollege bei der "billigeren Variante" für einen Ärger hatte. Er durfte alle Rohrverbindungen nochmal mit Stoff ummanteln, da die Ausdehnung zwischen Auflieger und Rohren geknackt haben...). Das hätte man auch vorher sagen können. Also mit Beratung war da wohl nicht viel...

Rufen Sie dochmal bei Sancal an. Die sollten Ihnen die Telefonnummer von der Familie Handwerker (Monteur) geben. Herr Handwerker kommt vorher sogar kostenlos vorbei und berät Sie. Sagen Sie einen Gruß von den "Tessins" :-).

Grüße Annette