Gussheizkörper von alter Farbe befreien

08.03.2007



Hallo alle zusammen,

ich möchte gern unsere alten Gussheizkörper von den ganzen alten Farbschichten befreien. Ein Ausbau und Transport zum Sandstrahlen scheidet für mich erst einmal aus.

Gibt es auch noch andere Varianten, mein Ziel zu erreichen?
Ich freue mich auf viele Hinweise.

Herzliche Grüße, Jana



Entlacken



Hallo !

Ohne Ausbau wird das kaum gehen, wie möchtest Du denn sonst an die Rückseite herankommen ?
Ist eine sehr mühselige Arbeit, egal ob abbeizen, abbrennen oder sonstwas und "porentief rein" wird´s auch nicht. Mal überlegen ob die Mühe im Vergleich zu den Kosten einer professionellen Entlackung lohnt. Hatte das schonmal beim hiesigen "Abbeizer" angefragt, sollte 30,-EUR kosten für einen 1 x 1,5m großen Körper.

Ausbau scheidet wohl aus, weil keine Absperrung am Rücklauf, also auf den Sommer verschieben und dann die Anlage entleeren.

Sind die Dinger denn wirklich Antik und damit erhaltenswert, oder einfach nur alt ?

Viele Grüße,
Karsten



Lack



Hallo,
das geht per Abschleifen und ist eine Heidenarbeit.
Habe ich auch bei meinem gemacht. Es geht nicht alles runter, denn wenn sich Farbe eingebrannt hat ist sie nicht wegzukriegen. Dann kann man mit einem Spray dem Ganzen einen neuen Anstrich verpassen. Da kann ich die Fa. Ulfalux emfehlen. Die Farbe kann man auch auf den kalten Ofen auftragen und sieht dann super aus.
Gruss
Lilli



Zum Glück kann ich bei dieser Frage schmunzeln!



Ich hatte das selbe Problem,

wunderschöne Jugendstil Gussheizkörper teilweise mit einer bis 4mm dicken Farbschicht. Ich habe alles Möglichkeiten probiert. Am Ende sollten die HK mit 6 Personen aus dem Haus zum Sandstrahlen, aber auch dieser Transport funktionierte nicht.
So entschloss ich mich die HK in je einem Raum pro Etage, vor Ort Sandstrahlen zu lassen. Staub ohne Ende, trotz Abkleben der Türe zu den Nachbarräumen. Nun nach einer Woche Sandstrahlen im Dauerbetrieb, ca.5 h am Tag waren ca. 14 Hk fertig. Zum Glück war ein Festpreis ausgemacht.

Es war die einzige Lösung des Problems. Und der Staub ist auch schon "fast" vollständig beseitigt.

Auch wenn diese Antwort, sicher nicht Ihren Erwartungen entspricht, manchmal erfordern bestimmte Bedingungen Lösungen, welche unbequem sind, aber so zum Ziel führen.

Freundliche Grüße aus der Wartburgstadt Eisenach, von

Guido



Heizkörper



@Guido
wenn du nach solch einer Aktion noch Schmunzeln kannst, dann nimmt dir anscheinend nichts so schnell den Humor! :-)
Meine Frage an dich-waren deine Heizkörper abgebaut? Oder hast du jetzt sandgestrahlte Mauern ?



Schmunzel!



Natürlich waren die HK abgebaut. Dicke Holzplatten und Bleche auf dem Boden. Ja und die 2 Räume, wo gestrahlt wurde, sind noch ohne Putz. Und Zugang zum Raum gab es nur übers Gerüst und dann durchs Fenster.
Werde gelegentlich mal ein paar Bilder einstellen. Die HK sind teilweise über 1m x 1,20m und zudem teilweise 3 reihig. Die Sandstrahler hatten sich natürlich in der Zeit verschätzt. Geplant waren 2 Tage. Am Ende 5 Tage.
Ja und fast 3 m3 Sakresiv Strahlmittel, mussten dann auch noch aus den Etagen entsorgt werden.

Also, ich würde es nicht für sensible Bauherren empfehlen.

Grüße

Guido



Das klingt ja fast...



...wie ein Teilabriss!

Die beste Variante bleibt noch immer: Im Frühjahr Anlage leerlaufen lassen, Heizkörper außerhaus strahlen. Kostet ca. 30-50 Eur pro HK, ca. 300 für Heizungsmonteur, und Bier nach Belieben für die Kumpels.

Zweitbeste Variante: Strahlen mit CO²-Pellets. Die lösen sich ja selber in Luft auf, der Dreck beschränkt sich auf die wegfliegende Farbe. Aber da kommt man vielleicht auch nicht überall hin.

Schleifen auf Guß geht nur als Beschäftigungstherapie durch, besser gar nicht erst damit anfangen.

Grüße

Thomas



Dankeschön



Ein herzliches Hallo an alle "Antworter",

vielen Dank für die vielen Ratschläge. Ich werde mich am Wochenende nun noch einmal intensiv mit dem Thema befassen.

Aber eine Frage habe ich dann noch: Kann man das Strahlen mit CO²-Pellets auch vor Ort machen, so dass man sich den Transport erspart? Sind ja doch ganz schön schwer diese Teile.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, viele Grüße Jana



Ja, die kommen auch vor Ort



Das Verfahren ist nicht ganz billig, unbedingt mehrere Angebote einholen.

Grüße

Thomas





(schlecht mit CO2)
Wir sind ein Strahlunternehmen das mit beiden Verfahren arbeitet.CO2 Strahlen ist aber nicht immer das ``Allheilmittel``gerade bei festsitzenden alten Lacken und wie schon bemerkt nicht ganz billig.Unser Rat vor Ort mit ``SAND``machen lassen.