Heizen mit Strom!?




Hallo liebe Fachleute.

Ich würde gern mal eure Meinung, Vor- und Nachteile bzw Erfahrungsberichte zur Flächenheizung mit Strom hören.
Es gibt da ja verschiedene Hersteller, die einen mit Widerstandskabel, die anderen mit Trafo und Carbonbahn.
Kombiniert mit Innendämmung und Lehmputz, haltet ihr das für eine gute und vor allem zukunftsträchtige "Technologie".

Ich meine jetzt keine Infrarotheizung sondern verputzte Wand- bzw Deckenheizsysteme.

Über Antworten bzw eine sachliche Diskussion würde ich mich sehr freuen.

Ich selber führe Lehmputze aus, auch Wandheizungen, bisher allerdings nur wassergeführte :)


Vielen Dank.

Mit besten Grüßen,

Christoph Sonntag



Themenübersicht



in dieser (unter dem Menüpunkt "Forum" ) gibt es gefühlte 100 Beiträge dazu. Ich dachte immer, eine Wandheizung ist auch eine Infrarotheizung, weil überwiegend eine Strahlungsheizung.



Gefühlte 200x...



...(für mich) wurde das Thema durchgenommen.

Heizen mit Strom war schon immer die teuerste Möglichkeit. Außer, man schmeißt wie in "Beat Street" 2 Haken auf die Oberleitung. Und tatsächlich, eine "Infrarotheizung" auf elektrischer Basis unterscheidet sich in nichts von anderen elektrischen Heizungen. Es klingt nur besser.

Das ist sowas wie "Rivaner" und "Müller-Thurgau". Ersteres klingt halt etwas edler...

Jede Heizung, gleich welchen Energieträgers, hat einen Strahlungsanteil und damit einen "Infrarotanteil".

Grüße

Thomas



Heizung mit Strom



ist doch das teuerste, das es gibt.
Warum Strom?
Ich würde mir einen PLaner suchen, der der berechnet, was gebraucht wird und der auch einen entsprechenden Vorschlag macht.
btw: Berlin von 19. bis 20. Feruar annimiert zu Strom ;-)

Klaus



Eine Frage der Wirtschaftlichkeit



Ob das Heizen mit Strom sinnvoll ist, ist letztlich eine Frage der Wirtschaftlichkeit.

Es sind Installationskosten und Wartungskosten gegen die Heizkosten aufzurechnen.

Installation und Wartung ist bei Stromheizungen oft günstiger, dafür sind die Heizkosten höher.

Sinn kann das machen, wenn man einzelne Räume heizen will und der Anschluss an vorhandene Heizsysteme aufwendig und damit teuer ist.

Ansonsten sind Stromheizungen mittel- bis langfristig eher teurer,, weil Strom teuer ist.

Das kann anders werden, wenn man Strom über Solarzellen selbst erzeugt.
Der Eigenverbrauch ist wirtschaftlicher als die Einspeisevergütung.

Muss man durchrechnen.