Altbau heizen

02.10.2006


Ich möchte mir ein ca. 200 Jahre altes Haus kaufen. Dieses Haus wurde bisher im Erdgeschoß mit einem Kachelofen beheizt und sonst sind Anschlüße für Öfen in fast jedem Zimmer.
Da wir aber nicht ständig zuhause sind, ist das heizen mit Öfen nicht das ideale, da wir immer neu anheizen müßten.
Welche preiswerten Möglichkeiten gäbe es. Heizkörper sind nicht vorhanden.

Daten: 150qm Wohnfläche, Haus wird Wärmeisoliert.

MfG Wolfgang Seifert



Die Alten erhalten!



Hallo Herr Seifert,

um Ihnen bei einer Entscheidung behilflich sein zu können, wären weitere Angaben über das Haus notwendig, z.B. Größe, welches Baumaterial, wieveile Nutzer, welche Art Wärmeisolierung ist vorgesehen etc.
Sie sollten hier auch ein ganzheitliches Konzept für das Haus vorsehen und nicht mit einer Maßnahme vorpreschen. Die Kosten für die Einzelnen Maßnahmen dürfen Sie nicht aus den Augen verlieren. Also: Bitte ergänzen Sie Ihren Beitrag!

MfG J. Simon



Altbau heizen



Es handelt sich um ein Haus in Mischbauweise. Der untere Teil (ca. 2,5m) ist gemauert mit 35er Steinen, der obere Teil in Holzbauweise. Das Haus ist 11 x 12m, 2 Stockwerke plus Dach. Es wird von 2 Personen bewohnt werden.

Es ist eine Dach- und Aussenwanddämmung vorgesehen. Die Innenwände werden mit Rigips neu verkleidet. Der Boden ist hohl und wird auch mit Dämmmaterial gefüllt werden. Alle Fenster werden gegen Wärmeschutzfenster getauscht.

Ich hoffe das dies genügend Angaben sind.

LG

Wolfgang Seifert