Neue Massivholzdielen Eiche rustikal...nur mit Hartwachsöl vorbehandelt?

06.10.2011



Hallo zusammen,

vielen Dank für so viele gute Infos hier bei Euch.

Ich habe fokgendes anliegen:
Wir renovieren gerade ein 70er Jahre Haus und wollen überall Eiche Massivholzdielen rustikal (200mm dick 144mm breit, fallende Längen) legen (mit einem Freund der Parkettleger ist). Wir haben zwei Angebote, einmal diese http://www.becher-holz.de/standorte/heinsberg/produktschwerpunkte-heinsberg/article/topfloor-eiche-markant.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=25&cHash=421546e5bde6399da2c3b310f7d3c2da hier von Holz Becher und diese http://www.osmo.de/navigate.do?id=551 von Osmo...

beide sind aber wohl mit Hartwachsöl vorbehandelt und sollen nach Legen noch einmal geölt werden, und wie ich bei Euch hier erfahren konnte sollte es besser nur Hartöl ohne Wachs sein..

Meine Frage nun: ist das so ok wenn ich doch Hartwachsöl nehme und dann noch mal mit Hartöl öle oder wo finde ich eine naturgeölte Massivholzdiele zu einem guten Preis??? Unsere Angebote liegen bei ca. 38,- pro qm. Unser Budget ist schon stark überstrapaziert und keine Luft mehr nach oben...

Und wenn wir die Dielen nachölen (also ein zweites mal), auch mit so einem Heißluftöl und Machine wann kann man dann wieder drauf (bzw. einziehen)...

Oder ist die Alternative rohe Dielen zu nehmen und dann selbst zwei mal zu Ölen? Unser "Bauberater" sagte es breche uns das Genick weil das zeitlich zu aufwändig ist...!!!???

Und ist da dann ein Unterschied zwischen selber geölt wenn sie liegen und vorher schon behandelt? werden die da getaucht oder wie ist das???

Herzlichen Dank für Eure Hilfe,

Kristina



hallo



irgendeine meinung oder hinweise???



Moin Kristina,



guckst du mal hier:

http://www.massivholzdielen.de/massivholzdielen/massivholzdielen-infos/massivholzdielen-preise.html

Die bieten beides an.

Wenn du selber ölst, weisst du halt was drauf ist, bei vorgeölten i.d.R. nicht.

Bei Hartöl(kalt) kannst du nach 12-24 Std. ein zweites mal ölen, dann braucht es aber ca. 2 Wochen um endgültig auszuhärten. Heissöl habe ich noch nicht verarbeitet.

Wir haben beim Einzug dann immer alles mit Pappe ausgelegt und alle Möbelfüsse mit Filzgleitern versehen um den frischen Boden so weit wie möglich zu schonen, Strassenschuhe selbstredend tabu.

Das erfordert etwas Achtsamkeit, ein grossartiges Zeitproblem sehe ich da nicht (max.1 Tag Mehraufwand).

Gruss, Boris





danke für die antwort!

hmmmm...ich glaube selber ölen wäre am besten, was muss ich denn berechnen an zeitaufwand fürs heißölen nach dem legen (bei 125qm und muss ich vor dem heißölen noch mal Schleifen auch wenn der boden schon ab werk geschliffen ist???

und muss man zwei mal ölen???

vielen dank!!!



Moin Kristina,



zum Thema Heißöl kannst du hier im Forum mal googlen, da steht eine Menge, bzw. die Spezis direkt anschreiben, falls die sich nicht sowieso melden.

Jeder Boden zieht das Öl halt unterschiedlich weg, deshalb ist man mit 2x Ölen auf der sicheren Seite, dann ist alles "satt". Im Schlafzimmer (Fichte) hat's uns auch nur für 1x gelangt - auch kein Drama.

Gruss, Boris



Der "Bauberater"...



... weiß nicht recht, wovon er redet.

Bricht Euch eine Woche für Ölen und Trockenzeit das Genick?

Wachshaltige Produkte würde ich meiden, Heißöl aus meiner eigenen Anwendungspraxis als bestmögliche Variante des Ölens empfehlen.

Grüße

Thomas



Danke für die Antwort



Hallo Thomas,
habe viele deiner Beiträge gelesen und danke dir für das Bereitstellen der Informationen.
Ich habe noch ein paar Fragen, wenn es möglich ist:
- ist es ein Nachteil, wenn das Öl erst aufgetragen wird, wenn der Boden liegt, weil N+F dann nicht geölt sind und dort dann empfindlicher sind? Ich frage auch, weil wir den Boden auch in der Küche Verlegen wollen und ein bisschen Sorge haben wegen der Empfindlichkeit dort.
- ist die Heiß-Öl-Maschine auch von einem Laien der sich einliest gut zu bedienen oder sollte man unbedingt einen Profi ranlassen?
- Kann man so eine Maschine in einem Baumarkt leihen? z.B. Bauhaus? Wie lange braucht man für 125qm?
- Gibt es rohe Dielen, die man vor dem Ölen nicht nochmal schleifen muss?

Viele Dank im Voraus



Hallo,



Nut/ Feder müssen in keinem Fall geölt werden. Die Vorortölung bringt zumeist bessere Ergebnisse, da sie oxydativ härtend erfolgt (statt häufig unter Zusatz von allerlei Chemie bei der industriellen Ölung).

Die Maschine ist eine Columbus Thermopad E430. Am ehesten wird man vermutlich bei Reinigungsunternehmen fündig, im Baumarkt vermute ich die Maschine nicht. Grundsätzlich ist das Ganze kein Hexenwerk und auch von Heißölneulingen zu stemmen, ist aber auch bei einem Fachbetrieb gut aufgehoben.

Grüße

Thomas





Danke Thomas,

bleibt für uns nur noch die Frage wie lange wir als laien einkalkulieren müssen für 125qm mit 120er schleifgitter schleifen und 2 mal ölen mit der thermopadmaschine???

und: zwischenschliff nötig?
welches öl für die heißmethode? geht auch das
kreidezeit fußbodenhartöl???



Nun,



...ich brauche dafür rund 3 Tage. Wielange Sie nun brauchen könnten, kann ich natürlich nicht abschätzen, aber viel länger wohl eher nicht.

Beim Ölen ist kein Zwischenschliff erforderlich.

Das Heißöl von Natural wurde für diese Maschine und Technologie entwickelt. Es hat weniger als 4% natürliche Lösemittelanteile. Inwieweit andere lösemittelarme oder -freie Öle auch so verarbeitet werden können, kann ich nicht sagen. Es gibt jedenfalls keine weiteren mir bekannten reinen Heißöle. Stärker lösemittelhaltige Bodenöle wie das Produkt von Kreidezeit sind für dieses Verfahren ungeeignet.

Wozu einen Audi mit Opelfelgen fahren?

Als "Natural" - Händler für Dresden kann ich Ihnen das Öl und die Pads gern liefern.

Grüße

Thomas





Gerne, machen sie uns ein Angebot über das Öl über die 125qm zweifach ölen und die passenden Pads...

Und wissen sie woher ich im Gebiet zwischen Koblenz/Bonn/Köln die Maschine leihen kann?

Meine email adresse: kristina punkt gilcher ät gmail punkt com

Herzlichen Dank

Kristina Gilcher