speedheater zur farbentfernung

15.07.2006



guten abend
inzwischen ist in unserem häuschen schon viel wieder hergestellt, aber einige Fensterrahmen warten noch darauf von altem Lack befreit zu werden. haben wir bisher mit heißluftfön gemacht, sind auch recht stolz, daß nur wenige scheiben zu Bruch gegangen sind, jetzt habe ich aber auf einer leinölinternetseite von einem Werkzeug gelesen daß sich speed heater nennt, ganz fabelhaft einfach zu handhaben sein soll und weniger giftige dämpfe kreiert durch geringere temperaturen. ist aber sauteuer. hat schon mal jemand damit gearbeitet und kann eine einschätzung geben?
beste grüße und vielen dank im voraus
gudrun



Speedheater



Hallo,
wir, meine Frau-eine Schwedin und ich, ein Schweinfurter sind 2004 von Hammelburg/Unterfranken nach Schweden gezogen und haben ein altes Haus von 1880 gekauft, das wir seitdem renovieren.
Unter anderem haben wir bis jetzt jede Menge Fenster mit handgefertigtem Glas renoviert, d.h. die Farbe und den Kitt entfernt und anschliessend neu gekittet und angestrichen.
Gluecklicherweise waren die Fenster mit Leinölfarbe gestrichen.
Bisher habe ich eine "Kittlampa" benutzt, das ist ein Gerät ganz ähnlich dem Speedheater, nur kleiner, das ebenfalls mit Infrarot arbeitet. Dieses Gerät habe ich mir bisher immer bei einer ortsansässigen Schreinerei ausleihen können.
Da wir aber immer noch die Hälfte aller Fenster zu renovieren haben, werde ich mir heute den Speedheater kaufen.
Ich kann dieses Gerät unbedingt empfehlen, das es die Arbeit ungemein erleichtert.



Tipps zur Entlackung



Hallo,
ich habe selber ein Fachwerkhaus renoviert und habe sehr viel altes Holzwerk wieder aufgearbeitet, entlackt. Dabei habe ich sehr gute Erfahrungen mit Ätznatron gemacht. Gibt es in jedem Chemieladen und ist von der Anwendung recht einfach zu verarbeiten. So habe ich z.B. für alte Türen die ich Waagerecht auf Böcke legte eine Mischung aus Ätznatron, heißem Wasser und alten Zeitungen (halten die Feuchtigkeit gut) und einer Folie als Abdeckung das ganze einwirken lassen und später mit dem Hochdruckreiniger gesäubert. Für Fenster und Treppenteile habe ich das Tauchbadverfahren angewendet. Nachteil ist bei diese Naßreinigung nur, das Quellen des Holzes. Man darf es dann nachher nicht zu schnell trocknen. Aber das Ergebniss ist eine porentiefe und preiswerte Entlackung. Restmengen sollten Aufgefangen und natürlich als Sondermüll entsorgt werden. Wobei es meines Wissens auch mit Essigessens neutralisiert werden kann.



Lackentfernung mit dem Speedheater



Im Gegensatz zu einer Kittlampe (die meines Wissens teurer war und deshalb nicht mehr lieferbar ist), erweicht der Speedheater nicht nur alten spröden Kitt, sondern auch alte Farbe. Er ist also universeller einsetzbar. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist nach einiger Übung wesentlich höher als mit dem Heißluftfön, also für alle wirtschaftlich, die öfters mit dem Gerät arbeiten wollen oder Gelegenheiten sehen, es zu verleihen.
Der Speedheater ist unter www.leinoelpro.de zu erwerben und auszuleihen.

Mit bester Empfehlung!