Hausschwamm ja oder nein?

06.11.2006


Hallo,
kann der "echte Hausschwamm" schneeweis sein, ohne Verfärbung in der Mitte? Bei Luftabschluss (im Deckelglas)wird er beige,ebenfalls ohne weißen Rand.Größe ca. 20X10 cm. Der vermeintliche Schwamm tritt nur aus den Balkenfugen heraus.Er ist seit ca. 8 Monaten ,nach Öffnung der Decke, unverändert.Mycelstänge fehlen. Danke
MfG Heide




möglich



Guten Tag Frau Eckert,
der Echte Hausschwamm und viele andere Pilze können in sehr unterschiedlichen Erscheinungsformen auftreten. Das Myzel des Echten Hausschwamms ist jung weiß, verfärbt sich im Alter zunehmend nach grau und ggf. braun bis schwarz. Die Fruchtkörper sind an der sporentragenden Schicht braun, haben aber einen weißen Rand. Viele andere Pilze können auch weiß erscheinen. Man kann also nach Ihren Angaben keine Diagnose treffen. Ausschließen kann man Echten Hausschwamm aufgrund Ihrer Angaben auch nicht.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold



Sicherheit



kann Ihnen nur ein Fachmann geben. Auf jeden Fall haben Sie einen nicht erwünschten "Mitbewohner", der analysiert werden will.
Wie lange wollen Sie noch warten? Wenn es ein holzzerstörender Pilz ist, arbeitet der in der Zwischenzeit vermutlich fröhlich weiter.

Viel Glück

Martin Weishaupt



Mal vorweg



Ohne Foto ist die Beurteilung eines Pilzes generell nicht möglich. Und jetzt allgemein: Handelt es sich um ein bewohntes oder unbewohntes Haus? Ich weiß, dass war nicht ihre Frage. Jedoch sollten sie mit der Behandlung bzw. Beseitigung des Problems nicht noch einmal 8 Monate warten. Mein Tipp, suchen sie sich einen Pilzexperten vor Ort, der wirft einen Blick drauf und sagt ihnen in 2 Minuten was Sache ist. Und dann schnell handeln!



Hausschwamm ja oder nein?



hallo,
Danke für eure Antworten. Ich habe Mycel vom Balken abgezogen und in Glas luftdicht verpackt.Wird langsam grau. Reicht das für sichere Analyse aus? Suche Labor in Frankfurt/Main zur Untersuchung.
grüße Heide



wo das Labor ist, ist doch egal



Guten Tag, wo das Labor ist, kann doch egal sein, man muss es eh mit der Post schicken. Das Myzel in ein Glas zu packen kann für die Untersuchung kontraproduktiv sein. In dem Glas ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der holzzerstörende Pilz von Schimmelpilzen zersetzt wird. Ein begnadeter Analytiker -auch für eventuell schwierige Bestimmungen- ist Dr. Tobias Huckfeldt, Tarnowitzer Weg in Hamburg. Schauen Sie doch einmal auf seine Internetseite www.hausschwamminfo.de. Dort finden Sie auch einige Fotos, die Ihnen schon einmal Verdachtsmomente geben können. Auf der Seite sind alle Kontaktdaten von Dr. Huckfeldt. Sie können also eine Probe einschicken odder ggf. noch einmal mit ihm reden, wie Sie die Probe entnehmen und verpacken sollen.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold