Grundsätzliche Frage zum Hausschwamm

09.09.2005



Guten Tag
lese als Betroffener mit Interesse diese Forumbeiträge über den echten Hausschwamm. Denke, die Ernsthaftigkeit der Bekämpfung habe ich verstanden. Da der Hausschwamm nach einem Jahr bei uns wieder aufgetreten ist, nun meine Frage. Wie entsteht dieser Hausschwamm? Ist er im Erdreich vorhanden? Oder braucht es zugetragene Sporen? Haben im Wochenedhaus im Flur Eisenbahnschwellen auf blankem Erdboden
gehabt, und darauf Bretter. Darunter Hausschwamm mit Durchmesser 70 cm. Alles wurde entfernt, mit Teer versiegelt und mit Betonestrich zugemacht.(Firma, aber nicht auf Schwamm spezialisiert). Darauf Holz. Nach einem Jahr kommt es zwischen Wand (original Putz) und Beton wieder hervor. Haben wir im alten Putz restliche Mycel gehabt? Feuchtigkeit ist nicht auszumachen! Reicht es aus, den Putz komplett zu entfernen, abbrennen und versiegeln? Aber mit was! Teer? Und darauf Putz? Oder gibt es Spezialputz für solche Fälle?
Danke im voraus
Frank Laubscher



Hausschwamm



Das "tolle" an diesem Pilz ist ja gerade, daß er wenig Feuchtigkeit benötigt um zu überleben.
Ich denke schon daß im angrenzenden Mauerwerk noch Reste des Pilzes vorhanden waren. Bei einer richtigen Sanierung müssen die betroffenen Stellen großflächeig ausgebaut / erneuert werden.
Aber ich denke Du wirst hier von den Spezialisten noch genauere Informationen bekommen.

Gruß

Martin