Hausschwamm - Sachverständiger?




Hallo liebe Holzfachleute.

Bei uns ist im Obergeschoss im Fensterrahmen außen von einem Tag auf den anderen ein Fruchtkörper gewachsen.
Er ist auffällig gelb. Ich werde heute mal ein Foto machen.
An diesem Fenster ist bei den Bauarbeiten letzten Sommer der Wetterschenkel abgebrochen und wurde von uns noch nicht ersetzt. Das haben wir als Baulaien wohl unterschätzt. Es ist die Wetterseite. Die Wand ist aus Fachwerk mit Lehmgefachen, verblendet mit Eternit, nicht hinterlüftet. Im Erdgeschoss ist massive Lehmstampfwand mit Ziegeln vorgemauert und Kalkzementputz. Unter diesem Zimmer befindet sich ein Sandsteingewölbekeller. Der Boden des Kellers ist gewachsener Sandsteinfels. Darin sind zwei Rinnen, in denen immer Schichtenwasser abläuft. Das Zimmer darüber hat noch den klassischen Bodenaufbau mit Lagerbalken in Sand, darauf Dielung. (Das haben wir wieder so hergestellt. Vorher war OSB-Platte drauf und Auslegware) Teile dieser Lagerbalken mussten wir erneuern, sie wiesen Würfelbruch auf. Sonst hatten wir das ganze Haus entkernt und haben keinerlei Schäden entdecken können.

Kann ich eine Probe einschicken um den Pilz zu bestimmen? Macht das Sinn?
Kann mir ein guter Sachverständiger in Thüringen oder Sachsen empfohlen werden?

Ich werde heute gleich einen neuen Wetterschenkel an das Fenster bauen und eventuell einige Eternit-Platten abnehmen um mehr zu sehen.





Wende dich mal an den Denkmalhof Gernewitz, dort gehen Holzschutzexperten zecks Schulungen ein und aus.