Pilzart feststellen




Hallo, ich habe in meinem Altbaukeller an einigen Stellen weiße und braune Pilze und hoffe nicht, daß es der "Echte Hausschwamm" ist! Mit der Digitalkamera habe ich einige gute Fotos gemacht! An wen könnte ich die Bilder (z.B. per email) senden, um die Pilzart feststellen zu lassen?



anhängen



...am Besten an die Nachricht anhängen, hier (Forum) finden sich einige Sachverständige, die zumindest eine grobe Richtung geben können.



anhängen, aber wie?



Ich würde die Bilder gerne "anhängen" aber wie geht das?



Mitglied werden



Melden Sie sich an, dann können Sie auch Fotos hochladen.



alternativ dazu



könnten Sie die Fotos mal meine email-Adresse schicken (Adresse steht im Profil). Ich würde mich hierzu anschließend hier im Forum äußern und die Fotos bei Bedarf einstellen, damit alle was davon haben. Aber versprechen Sie sich allzu viel davon. Vielleicht bekommen wir heraus, was für einer es ist, aber was anschließend zu machen wäre kann von hier aus nur meist nur global beantwortet werden. Ortstermin mit einem Sachverständigen/Sachkundigen für Holzschutz hilft meist umfassender weiter. Grüße aus Leipzig von



Bilder von Herr/Frau Krenz



Folgendes habe ich per e-mail erhalten (zur besseren Erläuterung stelle ich mal den ganzen Text hier ein:
Sehr geehrter Herr Malangeri,
Sie baten mich, Ihnen die Fotos mit den Pilzen zuzusenden.
Mehrmals versuchte ich mich bei Fachwerk.de anzumelden, es klappte leider nicht.
Wahrscheinlich liegt es an meinem Komputer.

Wegen der Pilze werde wahrscheinlich einen Holzschutzsachverständigen zu Rate
ziehen müssen um zu klären, ob ein Echter Hausschwammbefall vorliegt, oder
nicht! Ich suche deshalb im Raum Rheinau /Baden unabhängige
Holzschutzsachverständige und hoffe, daß eine vor Ort Besichtigung nicht zu
teuer wird!
Zu den Bildern:

Im meinem Altbaukeller (das Fachwerkhaus besitze ich erst seit kurzem) lagen
seit jahrzehnten zwei Balken, die mit einem weißen
watteartigem Pilz befallen sind! Das Muster auf dem Balken stammt von einem
leeren Wasserkasten!! Die Balken habe ich sofort aus dem Haus gebracht und dort
fotographiert. Dieser weiße Pilz der auch dünne Wurzeln besitzt zeigt keine
Ähnlichkeit mit dem Echten Hausschwamm. Der morsche Zustand (zerbricht in kleine
Holzstückchen) jedoch läßt jedoch auf den Echten Hausschwamm schließen. Dieser
weiße Pilz war auch nur an diesen beiden Balken zu finden. Im übrigen Keller
sind nur noch an einigen Stellen zum Beispiel an einer Verbretterung, braune
Pilze,
die aber auch keine Ähnlichkeit (lappig, weiß mit dunklen Rändern) mit dem
Echten Hausschwamm aufweisen. Können Sie erkennen, um was für eine Pilzsorte es
sich handelt? Kann es sein, daß die beiden Balken von einem anderen Pilz
zerstört wurden? Falls sie vom Echten Hausschwamm zerstört wurden: Könnte es
sein, daß der Schwamm von selber wieder abgestorben ist?

Mit freundlichen Grüßen Krenz
Sehr geehrte/r Herr/Frau Krenz,
Die Bilder der herausgebrachten, eingelagteren Deckenbalken lassen eher auf den Echten Hausschwamm schließen, als auf alles andere: typische Strangbilder der Myzele, verhältnismäßig grobgliedriger Würfelbruch, Farbe der Myzele, Hemmungsflecken, usw.. Die Myzele des Hausschwammes können in ziemlichen Variantenreichtum auftreten, gegenüber anderen Pilzen. Etwas mehr Sicherheit bekommen Sie, wenn Sie ein paar von den Strangmyzelen mal etwas trocken und dann brechen. Knacken sie, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit noch ein Zeichen für den Echten Hausschwamm. Bei den anderen Bildern von Wand und Decke bin ich mir nicht so sicher. Da würde ich eher auf den Braunen Kellerschwamm tippen, obwohl ein paar Stellen nach Weißen Porenschwamm aussehen. Die beiden treten mitunter gerne vergesellschaftet auf und haben gegnüber dem Echten Hausschwamm ein etwas höheren Holzfeuchtebedarf.
Alle Pilze haben z. T. jahrelange Trockenstarrezeiten, bei Einstellung optimaler Lebensbedingungen geht das Wachstum wieder weiter. Wenn Sie die anderen Hölzer auch im Keller hatten, würde ich allerdings sehr vorsichtig sein und grundsätzlich den gesamten Schadensbereich gem. Hausschwamm-Bekämpfung behandeln oder zumindestens die Maßnahmen dahingehend modifizieren. Das war jetzt der globale Teil und bestärkt mich in der Empfehlung einen Holzschutzfachmann vor Ort zu holen. Adressen erhalten Sie beispielsweise über die Handwerkskammer Ihres Ortes (in Ihrer Region fällt mir leider keiner ein). Grüße aus Leipzig von



habe nichts davon



Hallo Herr Krenz, hallo Martin, stellt die Bilder doch noch mal ein, so dass ich, ohne das Urteil von Dir Martin anzweifeln zu wollen, auch noch mal gucken kann und nicht aus der Übung komme...



Versuchen wir es mal



Bilder einzustellen



Wie Sie sehen..,



...sehen Sie nix. Ich schicke Sie Dir morgen mal per Mail, Peter. Wir haben halb zehn abends und ich sitz immer noch im Büro. Meine Freundin wird schon ganz undönig *grummel*, ich muß jetzt Schluß machen.



Hallo Herr/Frau? Krenz ...



was passiert denn, wenn Sie sich anmelden wollen?



Es passiert nichts!



Hallo Herr Stöpler,
Nachdem ich alle für mich relevanten Felder ausgefüllt habe, passiert nichts! Das ist mein Problem. Liegt wahrscheinlich an meinem Komputer!




Schon gelesen?

Dielenboden