Besinnliches zu Pfingsten - Hausinschriften




Man reißt das Haus nicht ein
Das Väter uns erbaut.
Doch richtet man sich`s ein,
Wie mans am liebsten schaut.
(1908,Lengries/Oberbayern)

Ich brachte nichts zur Welt herein
Ich nehme nichts mit hinaus
Doch soll eine Spur meines Wirkens sein
Noch spät dies Erdenhaus
(Eggen,Altötting/Oberbayern)

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut
Und durch Verstand gehalten
(Franken)

Ich lebe und weis nicht wielang,
ich sterbe und weis nicht wan,
ich reise und weis nicht wohin,
mich wunderts dass ich so fröhlich bin.18LS28
(Oberbayern)

alle aus: Hausinschriften,Husum-Verlag



Inschrift Fachwerkhaus 57250 Netphen Eschenbach



Wenn ich hätt all Adler Ehr
aller Weisen Kunst und Lehr
aller Reichen Gutt und Geld
So muss ich doch aus dieser Welt
Gott ist mein Ziel auf den ich hoff

Schöne Pfingsten, aus dem Archiv



Hausinschriften



ist ein schönes Feld für eine Doktorarbeit.

sonntägliche Grüsse,
jh



Hausinschrift der Neuzeit?



Folgende Hausinschrift muß von Menschen sein, die die Beziehung zum Herrgott nicht ganz so gespannt wie andere sehen.

Der die Bäume hat bewipfelt
der die Buben hat bezipfelt
der die Mädchen hat gespalten
der mög' auch dieses Haus erhalten !

Von einem Freund aus Abensberg/Altmühltal/Bayern überliefert.