Bräuchte Hilfe bei Hausbockbefall




Hallo Leute
ich wende mich mit folgendem Problem an euch,
wir wollten in unserem 100 Jahre alten Haus die Holtreppe renovieren.
Dabei mußten wir feststellen, das nur der äußeres Schein noch in Ordnung war.
Nach Internet Recherche haben wir wohl den Holzbock.
Jetzt die Frage, wie weit ist mein Haus schon befallen bzw belastet.
Haben vor 2 Jahren ein neues Dach bekommen, und auf anraten des Dachdeckers einige Balken austauschen lassen.
Der "Fachmann" überzeugte uns damals dies wäre nur ein Befall des Holzwurmes und der sei nicht mehr aktiv.
Dies kann ich so nicht mehr stehen lassen.....
Meine Frage an euch, befällt der Holzbock eingentlich nur Holz das noch irgendwie frei liegt oder vergreift er sich auch an verbautenm Holz (die Balken zwischen den Stockwerken, Türbalken....)
das er an freiliegendes Holz geht habe ich jetzt gemerkt....
Kann mir jemand, einen Sachverständigen empfehlen, der mich beraten würde, ohne gleich die Eurozeichen in den Augen stehen hat?
Wenn ich das richtig gelesen habe ist der Holzbock meldepfichtig. Was bedeutet dies für mich als Hausbesitzer?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, denn ich möchte mein Haus schon retten, die Frage ist nur wo muß ich überall nach schauen

ich vertrau auf euch....

gruß Jürgen



Hausbockbefall



Hallo Jürgen,
hier im Forum
"Lutz Parisek"
bin immer wieder überrascht von Ihm...



Hausbockbefall



Nachtrag:
positiv überrascht über Sein Wissen



Bräuchte Hilfe bei Hausbockbefall



Danke für die schnelle Antwort
war auf der Seite von Lutz Parisek,
hat mich auch angesprochen, dann über denn Routenplaner erkennen müssen über 350 km entfernt :-((

Gibt es jemanden in der Region Pfalz oder Rheinland Pfalz?



PLZ 76889 besser?


Holzwurm-Riege

Reiner Klopfer zu finden unter www.holzansicht.de und seßhaft in Gleiszellen könnte näher dran sein.
Gehört zum gleichen Arbeitskreis wie Lutz, mir persönlich bekannt und ebenfalls empfehlenswerter FachMensch
Siehe auch: www.holzwurmnetzwerk.de
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri