Ist das überhaupt das Fraßbild eines Hausbocks?




Guten Tag,

der Balken, der den Firstbalken trägt, ist bei uns völlig zernagt. Nach längerem Lesen der Fachwerkhaus-Seiten bin ich mir nicht sicher, ob es sich um einen Hausbock handelt. Wir beobachten den Balken schon lange und es gab nie Bohrlöcher oder Bohrmehlhäufchen. Dafür ist er aber bis in tiefere Schichten "pulverisiert". Das heißt es gibt flächige Regionen, die nur noch aus Bohrmehl bestehen. Dann wieder dünne Holzschichten.

Wir haben zwei Mal einen Zimmermann zu Rate gezogen, der meinte, dass wir uns keine Sorgen machen sollten, weil der Hausbock nie ins Kernholz vordringt. Wenn es nun aber gar nicht der Hausbock ist?

Wie sieht denn das klassische Fraßbild aus?
Kann mir jemand einen Holzschutz-Sachverständigen in Freiburg oder Umgebung empfehlen?

Vielen Dank für Ratschläge
Annette Braun



Robert Ott



Hallo Annette
Wende dich doch einmal an folgenden ausgezeichneten Fachkollegen:

Robert Ott
Zimmermeister, gepr. Restaurator i. Zimmerhandwerk, Sachverständiger im Holzschutz
Obere Bohlstraße 12, 72 501 Gammertingen
Tel.: 07574 / 23 77 , info@holzbau-ott.de



hallo Anette,



ich kann dir gern ein paar Fraßbilder vom Hausbock senden, hier kann ich leider keines einstellen.
Grüße,
Frannk



Hausbock Befallsspuren 1



Hallo Annette

Hier schnell noch einige Fraßbilder, da Frannk Schwierigkeiten beim Einstellen hat.
Das rechte Bild zeigt typische Ausflugslöcher des Hausbockkäfers

Gruß Lutz



Hausbock Befallsspuren 2


Hausbock Befallsspuren Nr.2:

Das Ausflugsloch kann aber auch sauber eingegrenzt so aussehen:



Hausbockbefallsspuren 3


Hausbockbefallsspuren Nr.3:

Das oberflächliche Befallsbild kann z.B. so aussehen: