Hausbock




Hallo,

seit einigen Tagen tauchen in unserem kürzlich fertig gestellten Holzhaus Käfer auf. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich um den Hausbockkäfer.

Das Haus ist in Holzständerwerkbauweise mit Konstruktionsvollholz-Balken errichtet. Als Dämmmaterial wurde Isofloc verwendet. Die Wände sind innen mit Fermacell- und außen mit bitumierten Holzweichfaserplatten beplankt. Die Fassade ist verklinkert. Die Balken sind industriell getrocknet und weisen eine maximale Restfeuchte von unter 15% auf.

Da die Holzkonstruktion zum größten Teil nicht offen liegt, sind nur wenige Balken einsehbar. Die sichtbaren Hölzer zeigen keine Ausfluglöcher oder sonstigen Spuren.

Kann es sein, dass die Insekten lediglich eingeflogen oder mit anderen nicht verbauten Hölzern (Möbel, Platten etc.) eingeschleppt sind? Ist es überhaupt möglich, dass in einem Neubau mit ausschließlich neuen Balken bereits Käfer herangewachsen sind? Meines Wissens benötigen die Larven mindestens drei Jahre Entwicklungszeit.

Vielen Dank für Ihre Antworten!



Bockkäfer vielleicht...



aber Hausbock?
Is gar nicht seine Zeit zum schlüpfen (obwohl ja die Natur im Augenblick sowieso etwas verrückt spielt).
Hilfreich wäre ein eingestelltes Foto des Halunken!
Dazu müssen Sie sich allerdings anmelden (kostet nix, ist ungefährlich und erweitert Horizont und Rechte)
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri



Bild vom vermeintlichen Hausbock


Bild vom vermeintlichen Hausbock

Hallo Herr Malangeri,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Hier ein Fahndungsfoto.



Kein Hausbock



Also ein Hausbock ist das nicht.

Alles Gute



Kein Hausbock



Guten Tag Herr Grube,
was Sie da haben kann ich aus der ferne anhand des Fotos nicht sagen. Es ist mit Sicherkeit KEIN Hausbock. Es sieht auf den ersten Blick auch nicht nach einem anderen der üblichen Holzzerstörer aus. Wie Groß ist das Tier denn?
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold.



Rüssler



Also auf Rüssler habe ich gleich getippt, Ihrem Foto nach zu urteilen und auf die Schnelle passt der Erdbeerwurzelrüssler.
Keine Gefahr für Ihr Haus.

Alles Gute





Hallo,
scheint mir der große braune Rüsselkäfer zu sein.
Ist ein Forstpflanzenschädling, kein Holzschädling.

Gruß aus dem Bergischen

Stefan



Danke



Allen einen herzlichen Dank. Die Antworten beruhigen mich als offensichtlichen Insektenlaien sehr. Nun werde ich mir wohl lieber einmal ein ordentliches Käferbestimmungsbuch kaufen.

Aber bei 30 Käfern in einer Woche bekommt man schon einmal Sorge ums neue Heim.

Viele Grüße von der Elbe



Rüssler?



Guten Abend,

ich habe zu meinem Bedauern einen gleichen Käfer wie Herr Malangeri in meinem Bad gefunden. Das Fahndungsfoto passt exakt zu meinem Käfer! Ich bin keine Käferexperte, allerdings finde ich nicht, dass das Exemplar wie ein Erdbeerrüssler aussieht. Die Schattierung des Rückenschildes passt nicht. Außerdem machen mir die "Zähne" sorgen. Zum besseren Vergleich lade ich noch eine Seitenaufnahme hoch, eventuell erkennt man dann Näheres.

Viele Grüße

A.Maier



Rüssler? -Fortsetzung



An dem Dachfenster sieht man kleine Löcher, die für mich nach einem Holzwurm aussehen. (Ich bin neu hier und weiß nicht, wie man mehrere Bilder hochladen kann).

Vielen Dank für ihre Antworten!

A.Maier



Null (Haus) Bock !



Da alle Fraßlöcher auf dem Originalfoto Verfärbungen
in Faserrichtung haben, kann man davon ausgehen, daß
Diese von einem Frischholzschädling verursacht wurden,
welcher im trocknen Holz nicht existieren kann. - Ein Hausbock fabriziert außerdem viel größere und ovale Löcher.
- In meinem Verständnis handelt es sich lediglich um einen
kleinen Schönheitsfehler, über den man sich wirklich nicht
den Kopf zermartern sollte. - Mit entwarnenden Grüßen - A.M.



Erleichterung!



Vielen Dank Herr A.M. für die entwarnende Nachricht und ein großes Lob an das Fachwerkhaus-Forum. Nachdem ich etwas panisch wegen den Löchern wurde, tat es gut so ein Forum im Internet zu finden...
Also weiter so und viele Grüße aus dem Schwäbischen,

A.Maier



käferbestimmung



hallo,

nachdem wir bei uns einen Bockkäfer gefangen hatten, haben wir erst ein photo und dann einen Käfer an das naturkundemuseum karlsruhe geschickt, die ihn innerhalb von einem tag exakt bestimmt haben. kann ich sehr empfehlen.

viele grüße
susanne