Methode, Mittel bei Hausbock




In unserem Haus habe ich vor kurzem einen Bockbefall in einem Balken festgestellt.
Bockbefall deswegen weil ich ein paar tote (total vertrocknete) Tierchen gefunden habe und die Austritslöcher oval sind usw. allerdins habe ich nur etwas an/in dem einen Balken gefunden welchen ich austauschen konnte. Aktiven Befall habe ich nicht gefunden (Balken abgehämmert und keine Frassgeräusche). Da diese toten Tierchen (3Stück) allerdings nach meiner Info irgendwo ihre Eier hinterlassen haben könnten welche mir dann später Probleme machen können möchte ich schon trotzdem etwas tun. Es gibt ja einige Mittel von Borsalz bis Deltamethrin etc. ich habe sogar schon von selbst gemischten Hausmitteln gehört wo u.a. Balsamikoessig und anderes reinkommt...
Da meine Kasse für das 60 Jahre Alte Häuschen ganz schön verbraucht ist suche ich natürlich eine wirckungsvolle und doch günstige Lösung wie und womit ich das selbst machen kann..?

Schönen Gruß
Sigi



Hallo Sigi,



zunächst einmal danke für das Lob. Aber mein Wissen basiert im wesentlichen auf dem Inhalt, den die Fachleute hier hinterlassen haben. Rechts siehst du einen Bereich "Möglicherweise auch interessant". Dort tauchen ähnliche Fragen auf. Klicke dich da durch und du wirst "unendlich" viel zu deinem Problem finden. Das auf deine Frage noch niemand geantwortet hat, kann viele Gründe haben: Manche sind im Urlaub, andere Arbeiten, dann sind da noch die, die die ähnlichen Fragen bereits mehrfach beantwortet haben und nun nicht mehr möchten, .... Sollten die Antworten die bereits zu den ähnlichen Fragen gegeben wurden nicht reichen, gebe ich folgenden Tipp: Fachwerk.de verfügt über ein kleines, aber feines Branchenbuch. Ruf doch die Fachleute mal an, mach einen Termin und lass sie dass Problem vor Ort beurteilen. Wird nicht die Welt kosten, glaube ich.



Hausbock Sanierung



Guten Tag Sigrid
zu Ihrer Hausbock Sanierung kann ich Ihnen nur raten das sie sich unbedingt einen Fachmann anvertrauen sollten zwecks Schadensbegrenzung und Schadensfeststellung.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



Schadensbegrenzung ?



Moin

Vielen Dank für die beiden Antworten!
Was ich vielleicht hätte dazuschreiben sollen ist das der Balken welcher befallen war sich einzeln im Dachstuhl zur Versteifung befand (horizontal) im Kehlbalken-Sparren Knie und von hinten (zu den Ziegeln) mit der Aluminiumfolie der Dämmung von den anderen Sparren getrennt war. der Fußboden ist komplett mit Brettern zu. Und da ich den balken komplett rausgenommen habe und ansonsten nichts gefunden habe (auch nicht da wo er auf den kehlbalken auflag) wollte ich nur etwas vorsorge treiben...
Ich denke (wenn ich falsch liege bitte berichtigen) ein Fachmannn kannn auch nur die Balken anschauen, abklopfen, abhören...? Das habe ich bereits getan und nichts gefunden.
Es muß doch irgendwas geben was auf biologischer Basis als Hausmitteel oder halt auf nicht biologischer Basis als "Laie" aufgebracht werden kann...? Einige dieser Firmen nehmen meines Wissens zum beispiel nur eine Borax Lösung.
Das ist doch auch nicht mehr als ein Salz und Säure Gemisch..? Und wircklich was zu bekämpfen gibt es doch bei mir gar nicht....Es handelt sich doch nur um eine Vorsichtsmaßname für den Fall das die Viecher doch ne Ritze gefunden haben für Eier... Ich hab mir hier auch schon sehr viel durchgelesen aber nichts vergleichbares gefunden....
Es währe schön wenn es da einen wircklichen Tip geben würde statt nur den das man sich einen Fachmann zu rate ziehen solle...

Schönen Gruß
Sigi



Sie meinen Sie sind Fachmann genug um dies beurteilen zu können?!


Biologischer Holzschutz haha!!

Guten Tag Sigi
ich kann Ihnen trotzdem nochmal raten einen Fachmann hinzuzuziehen!!
Denn bei der Hausbock Sanierung gibt es mehrere Sachen zu beachten
wie z. B.
1. das der Hausbock ein Trockenholzinsekt ist
2. das Larvenstadium dauerte wenigstens 3 bis 10 Jahre und kann auch 15 bis 30 Jahre dauern (hieraus können Sie sehen wenn der Hausbock jetzt Eier gelegt wann der Schadenauftritt
3.Lebensbedingungen des Hausbockes
4. fraß Bilder
5. ein ganz wichtiger Punkt vor der Bekämpfung muss der Hausbock Befall genau ermittelt bzw. lokalisiert werden damit sie ihn gezielt bekämpfen können
6. sie sehen also das wenn es der echte Hausbock ist nicht so einfach ist diesen zu bekämpfen bzw. zu lokalisieren und deswegen ragte ich Ihnen nochmals das sie einen Fachmann hinzunehmen sollten.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



Eine Sache noch!!



Ich habe ganz vergessen ihnen zu sagen dass sie hier im Fachwerkforum und der Suche mal dem Begriff Hausbock eingeben sollte dort werden sie bestimmt eine Menge an Informationen diese benötigen finden.

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



Hausmittel


Meine Wenigkeit im Büro  1   (der junge Kerl)

Hallo Sigi

Bitte keine "Hausmittelchen" bei einem akuten Befall.
Wobei noch nicht mal klar ist, ob es ein akuter Befall besteht.
Kluge Beurteilungen deiner Situation sollten immer auch deine persönlichen Sanierungs- bzw. Nutzungsplanungen berücksichtigen.

Also:
Mittel gibt es einige, Anwendungstechniken auch, Gerüchte jede Menge, Betrüger, Aufschneider und Pfuscher bis zum Abwinken.

Du wirst nicht um die fachliche Prüfung und Beratung deines Befalls herumkommen, dazu ist das Thema zu heikel.


Mit besten Grüßen


Lutz Parisek