Haus mit angegriffenem Fachwerk; kaufen oder nicht kaufen ?

04.11.2014 Fritz* Fritz*



hallo erfahrene Fachwerker.
Mir wird zur Zeit ein Haus zum Kauf angeboten.
Leider wurde das Haus doch sehr vernachlässigt bez. des Unterhalt-Zustandes.
Insbesonders das Holzfachwerk sieht nicht mehr gut aus.
Ich kann nur aufgrund der übermittelten Bilder prüfen.
Ein Zugang in das Gebäude ist derzeit nicht möglich.

So sieht das Fachwerk aus.

Wie ist eure Diagnose?
Könnte das Fachwerk bleiben oder müsste es ausgetauscht werden?
Wie, ggf. sanieren /behandeln ?

eure fachkundigen Antworten würden mir die Entscheidung
sehr erleichtern.

Grüße,
Fritz*



Nachtrag



so sieht der Giebel aus.



Was soll man DA zu sagen?



Hallo

2 Bildchen … werfen Sie 'ne Münze … und dann haben Sie die Entscheidung … 

Ist ja nicht nur das "Fachwerk" zu bewerten … sondern auch das Dach, etc. … 

Wie wollen Sie's nutzen, wie schaut die Haustechnik aus, wie viel können, wollen Sie selber machen … etc. pp.

… und so lange man (Gutachter, Fachmann, oder Sie selbst) nicht rein kann und es ansehen kann … ist es wie Lotto spielen … 

… ist halt doch mehr als : Wände Streichen und einziehen … 

Aber oft ist so eine Bausubstanz "wertiger" als ein neues … oft ist auch der Grund und Boden schon viel wert … und wenn man so ein Projekt dann in mehreren Etappen abarbeiten kann ist es auch leichter zu stemmen und zu überblicken … 

Gutes Gelingen

Bei Bedarf einer gemeinsamen Begutachtung, bitte melden … 

Florian Kurz

P.S.
Mein Großvater hier auch "Fritz Kurz"!



Guten Abend,



das bisschen Fachwerk was man auf den Bildern sieht, sieht doch garnicht so schlecht aus.

Das Dach allerdings, ist stark sanierungsbedürftig.

Schön ist auch die Alarmanlage.

Mit Grüßen Danilo





hallo und erst mal Danke für die ersten Antworten und Meinungen.
Mir ist schon klar, das auf den Bildern nur ein kleiner Teil relativ zum Gesamtgebäude dargestellt ist.
Allerdings gehe ich von der Vermutung aus, das die gezeigten Stellen am meisten "mitgenommen" sind von Wind und Wetter.
Das Dachgebälk im Inneren wird vermutlich besser sein.
Zumindest sind keine nennenswerten Senkungen zu sehen von aussen.
Auch an Decken und Wänden werden weniger Spuren zu sezhen sein.

Mir geht es mit meiner Anfrage an Euch hauptsächlich darum ob die gezeigten Holzteile ausgebaut werden müssen, oder ob sie noch brauchbar sind in weiterer Zukunft.
Dabei gehts mir primär um die Statik und Haltbarkeit.

Grüße,
Fritz



Hallo Fritz



ohne deine Frage zu beantworten,ich seh dort nirgends einen Holznagel im Fachwerk....meine Frage an die Gemeinde wäre, gibt s das,ok ich seh s auf dem Foto, aber?

Grüße Martin



Soweit...



das von den Bildern erahnbar ist, sehe ich kein zwingend auszutauschendes Fachwerk.

Mit dem Dach freilich scheint da jemand nicht ganz fertiggeworden zu sein. Klinkerfassade, Sandsteinfenstergewände - das Haus scheint Charme zu haben.

Besichtigen Sie es, am besten mit einem in Sanierungsfragen erfahrenen Sachverständigen. Der kostet ein kleines Geld und sorgt für belastbarere Aussagen.

Grüße

Thomas



weitgehende Substanzerhaltung gewünscht



vielen Dank, Thomas, für deine Meinung.

Es sollte möglichst viel vorhandene Substanz erhalten bleiben.

Was wäre Deiner Meinung nach am Fachwerk zu tun, damit das Holz erhalten und geschützt wird ?
Was wäre am Ortgang und an den Traufen zu tun ?
(Ausser fehlende Bauteile ersetzen / vervollständigen)

Grüße,
Fritz