Woher bekomme ich Hanf?

24.10.2008



Woher bekomme ich Hanf zur Innendämmung der Außenwand mit Fachwerk? Lehmziegel 11cm als Gefache. Und wie stark sollte ich das Hanf aufbauen? Und mit was als Platte verschalen (Rigips, OSB ...)?
Günter

Hat jemand einen Lieferanten in meiner Gegend?



Hanf gibt es bei der



Hanf-Faser-Fabrik
Brüssower Allee 90
DE-17291 Prenzlau / Uckermark
info@hanffaser.de
tel: +49 (0) 3984 807730

Herr Nowotny hilf da weiter und kann einen Händler vor Ort nennen.

siehe auch www.hanffaser.de

Grüße aus Frangn in den Breisgau

Frank von Natural-Farben.de





Dann gibts noch www.thermohanf.de



bloß kein Thermohanf



Habe auch bei Hock Thermo Hanf Dämmung gekauft und bei der Anlieferung ging das Riesenchaos los. Meine ganzen Probleme habe ich mehrfach dort hingeschrieben, allerdings wurden diese durch wilde Beschimpfungen am Telefon beantwortet. Ich habe noch nie so einen schlechten Service erlebt, wie es bei der Firma Hock der Fall ist und kann jedem nur davon abraten, dort Produkte zu kaufen.



Wenn du schon mit Hanf und anschließender Verschalung bauen willst...



dann würde ich den 100%-Hanf von der Hanf-Faser-Fabrik nehmen und anschließend mit Lehmbauplatten verschalen.

Als Alternative würde ich mir eine verlorene Schalung mit Leichtlehm überlegen.

Grüße

Frank



was ist ne verlorene Schalung?



Hallo Frank,
was ist ne verlorene Schalung?

Gruß Günter



Stopf-Hanf



Hallo Herr Kury,

ich habe mein DG mit Stopf-Hanf der bereits erwähnten Fa. Hanf-Faser Uckermark gedämmt und bin sehr zufrieden. Der Hanf ließ sich gut Verarbeiten (bis auf die Schwierigkeiten die die Dachschräge mit sich bringt) und ist ohne jegliche Zusätze. Wir haben im Frühjahr insgesamt 80 m² Fläche in 22cm Stärke "gestopft" und der besondere Effekt des sommerlichen Hitzschutzes war schon gut spürbar.

Gruß

Thomas Sedlaczek



Stampflehm als Innendämmung



Hallo Günter,

hier die Konstruktionsvorschläge von Claytec:

Die Übersicht:
http://www.claytec.de/download/fachwerk-innendaemmung/Innendaemmsystem04.08.pdf

Das direkte Datenblatt:
http://www.claytec.de/download/fachwerk-innendaemmung/03-011_holzleichtlehm.pdf

Unter verlorene Schalung versteht man da eine Holzunterskonstruktion mit einem 70-stengeligen Rohrgewebe, das anschließend verputzt wird. Die Schalung ist am Ende nicht mehr zu erkennen.

Eine Alternative bietet noch die Hanf-Faser-Fabrik ohne das Rohrgewebe an:

http://www.hanffaser.de/_index.php?time=1225360961&seite=zielseite&unterseite=Bau/HanfLehmMischung.php&rubrik1=Lehmbau&rubrik2=Stampflehm


Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de