Innendämmung mit Hanf dann Gipskartonplatten

16.10.2012



Hallo,
ich wollte in unserem Hausgang renovieren.
Auflatten und Gipskartonplatten anbringen damit alles schön gerade ist.
Unser Haus ist nicht gedämmt von außen.
Ist es ein Problem, wenn ich zwischen die Lattung sauber 3cm Hanf bringe???
Also: Hanf, Gipskarton und dann einen Rau Putz!??

Vielen Dank.

PS: Bei dieser geringen Stärke (3cm Hanf) dürfte es kein Problem mit Schwitzwasser geben oder!?
Ist ja auch alles (Hanf, Gipskarton und Putz) "Atmungsaktiv"...!?



Maßnahmen....



....sind nicht einfach nur so über's Knie zu erledigen.
Hiebei können auch mit Hanf viele Bausünden begangen werden bzw. herbeigeführt werden.
Grundsätzlichkeiten sind dabei zu beachten und auch ein naturbaustoff bewahrt leider nicht vor Bausünden oder Schimmel und Fäulnis.
Und warum alles schön gerade im alten Haus?
da kannste doch auch in eine Plattenbauwohnung oder Sparkassenfiliale ziehen.
Lass dem alten Haus ein wenig von seinem Charme.

Lass uns mal reden über dein Thema.

Freundliche Grüße,
Udo





Nicht nur gerade...
Es ist so dass auch viele Leitungen aufputz verlegt worden sind.
Diese möchte ich auch so "kaschieren"...
Es ist auch nur der untere Teil vom Hausgang.
Deshalb die Frage ob ich mir da Sorgen machen muss bezüglich Schimmel!?



Das kann man....



....so nicht sagen.
es hängt von vielen Faktoren ab, die man am besten nur durch eine fundierte vor-Ortbesichtigung herausbekommt.
Klingle mich doch mal an.



Vorsatzschale



Hallo Daniel,
wenn Sie sich in der Lage fühlen unter dem GK eine Dampfsperre luftdicht zu verbauen oder wenigstens den GK dauerhaft! luftdicht an die Wand zu kriegen einschließlich aller Anschlüsse, Steckdosen usw. dann brauchen Sie keine Angst vor einer Schimmelzucht zu haben.
Sind das Innen- oder Außenwände die es betrifft?

Viele Grüße





Sind Außenwände...
Aber wie gesagt, das wird gerade mal eine Lattung Stark, also max. 3cm.
Es ist halt so, dass in diesen Bereichen zum Teil der alte Putz abgepröckelt ist und nur noch des Gefach und die Schlackesteine zu sehen sind. Und da Pfeifft es halt rein.
Wären nur Rigipsplatten ein Problem mit einer Lattung?



Bei dieser Stärke...



...sehe ich generell Gefahr, dass der Taupunkt in der Vorsatschale liegen wird!
Homogen aufgebaute Innenschalen sind da wesentlich wirkungsvoller, aber eben auch nicht nur mit 3cm!!!



Vorsatzschale



Das Problem ist - Sie verstehen die Funktionsweise einer Vorsatzschale (noch) nicht. Wichtig ist das in den Zwischenraum keine! warme Innenluft eindringen und keine Luftfeuchte eindiffundieren darf. Außerdem muß die äußere Wandschale, also die Außenwand, ebenfalls luftdicht sein wenn Sie mit Faserdämmstoffen arbeiten wollen.

Viele Grüße