Hat der Dachdecker da saubere Arbeit geleistet`?

23.06.2005



Hallo zusammen,

bei unserem Fachwerkhaus sind nachträglich 2 Schleppgauben gesetzt worden.
Der Ablauf der Regenrinne führt bei der rechten Gaube ohne einen Knick, also auch mit einem grossen Abstand nach unten und sitzt auf den Ziegeln auf.
Bei der linken Gaube schwebt das Ende frei rum.
Bei einem Sturm (habe es beobachtet) wackelt die ganze Rohr-Konstruktion.

Rechnung beim Dachdecker ist leider schon bezahlt.
Ist er verpflichtet das nachzubessern?
Das kann ja wohl nicht Standard sein. Überall sieht man Halter, mit denen die Regenrohre waagrecht befestigt werden und sowieso elegant nach an der Gaube entlanggeführt werden.

Danke
Marc

[URL=http://www.imageshack.us][IMG]http://img299.echo.cx/img299/7783/dsc000034nd.jpg[/IMG][/URL]



verbesserter Link



http://img299.echo.cx/img299/7783/dsc000034nd.jpg



Schicken Sie das Bild



an www.baumurks.de

Man muß es aber nicht so aufwendig machen, wie man es immer sieht. Klassisch schön und fachgerecht ist es, die Rinne an beiden Enden mit der Blechschere offen auszurunden.

Enfach einen anderen Blechner beauftragen.

Grüße



Halter



Aber einen Halter muss er doch setzen , oder?

Das Rohr hat 15 cm Spiel rechts und links....

Marc



Kein Rohr,



kein Halter nötig, so einfach ist das.
Gruß



Also ich würde ihn das Zeug wieder abreissen lassen.



Ästhetisch ist das einfach furchtbar. Ob der da noch Halter dranbaut oder nicht, macht die Ansicht nicht besser.